Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lehrstuhl für Holocaust-Forschung: Eine Notwendigkeit?
#1
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#2
Hi
ich finde es erstaunlich, dass es das bisher nicht gab. Den Gedanken halte ich eigentlich für richtig. Ich denke nicht, dass alles zum Holocaust schon erforscht wurde. Diese sind nebenbei in einem allgemeinem Lehrstuhl für Geschichte nicht ausreichend gewürdigt. Insbesondere wenn es um Details geht.
mfg
tdd Big Grin
Zitieren
#3
liest sich mehr wie eine Umetikettierung als eine wirkliche Neuerung. Das Institut gibt es schon ne Weile, (mit)finanziert aus öffentlichen Geldern. Es übernimmt bereits jetzt Lehr- und Forschungsaufgaben. Jetzt ersetzt man eben den Honorarprofessor mit befristetem Vertrag durch eine ordentliche Professorstelle und lässt das ganze offiziell als ein Lehrstuhl der Universität laufen. Inhaltlich ändert sich da doch nichts.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zwei Zitate für @Jericho (und andere) Detlef05 8 13.590 18.10.2011, 10:30
Letzter Beitrag: Jericho
  Rede,zwecks mehr Geld für Schulen ronmcbong 4 7.229 23.02.2009, 19:35
Letzter Beitrag: Teckleberry
  Nanoteilchen: Eine Verbrauchergefahr? Detlef05 1 4.750 16.10.2008, 18:58
Letzter Beitrag: T-Rex
  Nobelpreis für Medizin 2008 Detlef05 0 3.973 06.10.2008, 15:59
Letzter Beitrag: Detlef05
  Bundesamt für Strahlenschutz: Handystrahlung ungefährlich tdd 4 7.635 29.08.2008, 13:20
Letzter Beitrag: T-Rex

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste