Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GdL/verdi: Wohin geht die Reise?
#1
Besonders die Gewerkschaft der Lokführer lässt momentan die Muskeln spielen.
Durch die Streiks im Personenverkehr wird wohl heute für viele Bahnreisende das Chaos ausbrechen und im Güterverkehr ist die Rede von mehreren Millionen EURO Verlusten, die ein Streik der DB jeden Tag kosten würde.
Derweilen gehen auch die Angestellten des öffentlichen Dienstes, vor allem die Lehrer in Sachsen auf die Barrikaden.
Sturm im Wasserglas oder ernstzunehmende Arbeitskämpfe? Schon ist zu hören, man wolle wenigstens einen Inflationsausgleich ...Big Grin
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#2
Wohin die Reise geht?
Möglicherweise an das Ende von Minigewerkschaften wie der GDL.

Eine Gewerkschaft für einen Betrieb! Das sollte doch möglich sein. Was würden die Lokführer sagen, wenn sie akut unters Messer müsste, aber :

- heute streiken die Krankenwagenfahrer,
- morgen die Krankenschwestern in der Notaufnahme,
- übermorgen die OP-Schwestern,
- und noch einen Tag später die Pathologen (RIP)!

Ich möchte hier ausdrücklich nicht, über Berechtigung oder Nichtberechtigung der Forderungen der GDL, befinden ( dazu fehlt mir schlicht der Einblick in Arbeits- und Tarifbedingungen).
Ich möchte darauf hinweisen, dass exzessive Nutzung von Streikrecht die Beschneidung desselben zur Folge haben kann.
Zitieren
#3
Zitieren
#4
Zitieren
#5
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#6
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verdi und Mindestlöhne kaston 12 29.755 14.10.2013, 07:24
Letzter Beitrag: Slowmotion
  Lufthansa-Streik am Montag - erst Cockpit dann Verdi Fokker 2 6.849 29.07.2008, 17:05
Letzter Beitrag: tdd

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste