Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mindestlohn per Gesetz
#11
Falsch!

Hier nochmal richtig:

Sozialismus = Kommunismus = Marxismus = Leninismus = Maoismus = Stalinismus = Die Linke = SPD = DKP = KPD = WASG

Die einen ein bissl mehr die anderen ein bissl weniger!
Zitieren
#12
Dass sich der Mindestlohn auf Stundensatz noch nicht laengst durchgesetzt hat ist mir raetselhaft. Ich spreche hier von Stunden/ML fuer ungelernte Arbeiter. Besonders bei der heutigen Wirtschafts- und Soziallage in welcher erhoehte Wettbewerbsfaehgkeit bei Unternehmer sowie Staat gefordert sind. Mehr Teilzeit Jobs entlasten den Arbeitgeber finanziell und verbessern die Moeglichkeit fuer Unterprivilegierte den Lebensunterhalt zu sichern. Sagen wir E 7.50/h - E 9.00/h, so irgendwo dazwischen? 'Ein Euro Jobs' sind einfach sozial unverantwortlich.
Zitieren
#13
Ein-Euro-Jobs sind ja auch keine Arbeitsstellen. Ein-Euro-Jobs sind dazu gedacht, Langzeitarbeitslose wieder an den geregelten Arbeitsalltag zu gewöhnen. Die berühmte Ein-Euro-Bezahlung war am Anfang der Idee garnicht vorgesehen. Sie wurde später hinzugefügt, um den "Angestellten" eine Aufwandsentschädigung zu geben.

Mr. Noob schrieb:Sozialismus = Kommunismus = Marxismus = Leninismus = Maoismus = Stalinismus = Die Linke = SPD = DKP = KPD = WASG
Das ist doch das gleiche, was ich auch geschrieben habe...
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

*in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*
Zitieren
#14
Zitieren
#15
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

*in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*
Zitieren
#16
Zitieren
#17
Fritz7 schrieb:Ach nein, wie furchtbar, na wenn das Kommunistisch ist dann gehts natürlich nicht.

LEs dich mal in ein paar ältere Beiträge von mir ein. Wink
Sei vorsichtig, einfach loszuschreien, bevor du dich nicht informiert hast.
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

*in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*
Zitieren
#18
Zitieren
#19
Zitieren
#20
Au.Souchy schrieb:Mittlerweile verhält es sich in der BRD wie folgt:
Von den ca. 80.000.000 Millionen Einwohnern sind ca. 40.000.000 erwerbsfähig.
10% (ca. 4.000.000) erzielen 90%! des Nettoeinkommens.
80% (ca.32.000.000) erzielen 10%! des Nettoeinkommens
10% (ca. 4.000.000) beziehen Alg oder Hartz IVleistungen und werden von den 80% und den Konsumenten, also zum Teil von sich selbst, getragen.

Wallstreet doesn't work without mainstreet - deswegen sind ja viele Geldsäcke im Schwabenland so gegen HartzIV gewesen - die haben ihre Mieteinnahmen schwinden sehen...

Woher kommt die Statistik gibt's dazu 'ne Quelle ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Volksabstimmung über gesetzlichen Mindestlohn gegen Blockade der CDU-CSU und FDP noven22 9 13.476 16.03.2009, 12:35
Letzter Beitrag: Gelscht
  Mindestlohn Reform durch linke Mehrheit SPD-Grüne-Die Linke timoeyr 15 15.837 27.12.2007, 22:11
Letzter Beitrag: Fokker
  SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen matthias34s 11 11.351 18.07.2007, 00:36
Letzter Beitrag: Scone

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste