Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mindestlohn per Gesetz
#1
Der Bundesrat hat gestern gesetzlichen Mindestlöhnen in weiteren Branchen zugestimmt.
http://www.tagesschau.de/multimedia/vide...49448.html
Die öffentliche Debatte zu diesem Thema polarisiert stets aufs neue. In anderen europäischen Staaten sind Mindestlöhne gesellschaftliche Normalität.
Gleichzeitig feiern Unentwegte den Zusammenbruch eines BT-Servers, weil gleichzeitig zu viele Unterzeichner auf einen Petitionsentwurf zum bedingungslosen Grundeinkommen zugreifen wollen.

Edit: Ich habe erst jetzt nachgeschaut. Es gab verständlicherweise schon mehrere ältere Threads zum Thema. Es sei daher um Nachsicht gebeten.
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#2
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

*in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*
Zitieren
#3
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#4
Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
Hubert Reeves
Zitieren
#5
Es ist auf jeden Fall unabänderlich, dass in Deutschland ein Mindestlohn kommen muss.
Aber nicht zu vergessen ist, dass wenn wir ihn haben (so mit etwa 7,50€ und vielleicht mehr), in Deutschland erstmal eine menge Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren werden!
Siehe Frankreich, wie Lafontaine immer so schön sagte!

Big Grin
Zitieren
#6
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

*in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*
Zitieren
#7
Genau Teckleberry!
Eine Sozialistische Idee.

Aber was hat das mit Linken zu tun?
Sind jetzt die Linken die Sozialisten?
Ich dachte immer die SPD, oder die Nationalen wären die Sozis?
Kommunistischer Sozialismus ist nicht gleichzusetzen mit richtigen Sozialismus!
Oder findest Du es Sozial, wenn ein Mensch, der für sein Hab und Gut schwer gearbeitet hat, alles zu gleichen Teilen abgeben muss/soll, nur weil alle auf die gleich Stufe gestellt werden wollen?

Ist ja wohl nicht Dein ernst, oder :confused:
Zitieren
#8
Sagen wir doch einfach, der Mindestlohn ist eine sozialdemokratische Idee. Oder ist die SPD neuerdings rechtsradikal alldieweil links gleich rechts ist?
Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
Hubert Reeves
Zitieren
#9
Wenn ich mir angucke, was in den letzten Monaten alles abgelaufen ist (bei der SPD) würde ich sagen: von allem etwas! Big Grin
Zitieren
#10
Ach du Sch... Mr. Noob, politische Richtungen liegen dir nicht so was?

Hier mal ein kleiner Kompass was zusammengehöhrt:
Sozialismus = Kommunismus = Marxismus = Leninismus = Maoismus = Stalinismus=
LINKS =
Linkspartei, SPD, DKP & KPD, WASG
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

*in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Volksabstimmung über gesetzlichen Mindestlohn gegen Blockade der CDU-CSU und FDP noven22 9 13.457 16.03.2009, 12:35
Letzter Beitrag: Gelscht
  Mindestlohn Reform durch linke Mehrheit SPD-Grüne-Die Linke timoeyr 15 15.818 27.12.2007, 22:11
Letzter Beitrag: Fokker
  SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen matthias34s 11 11.339 18.07.2007, 00:36
Letzter Beitrag: Scone

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste