Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schneller, höher, stärker... und sexueller?
#11
Detlef05 schrieb:Die Grundgesetzkonformität z. B. mit Art. 3 des GG wird zur Debatte stehen, wenn jemand versuchen sollte, die gegenwärtige Gesetzeslage zur Homosexualität in Russland auf Deutschland zu übertragen.
Was in der Natur vorkommt, ist im übrigen immer normal. Auch Homosexualität. Dazu müsste man aber einen Exkurs beginnen, der sexuelle Orientierung biologisch und nicht konventionell-pseudomoralisch betrachtet.


Da wäre natürlich die Frage welchen Sinn Homosexualität hat.Da in der Natur alles seinen Zweck erfüllt.Oder ob es sich um eine der Fehlentwicklungen handelt,die ausselektiert wird. Laut aktuellstem Forschungsstand ist es ja ,auf deutsch gesagt,ein Defekt.
Zudem könnte Hormonbehandlung eine Möglichkeit sein eine Alternative zu bieten.
Pseudomoral liegt mir fern.Die überlasse ich den Gutmenschen.Wink
Zitieren
#12
frank heinrich schrieb:Da wäre natürlich die Frage welchen Sinn Homosexualität hat.Da in der Natur alles seinen Zweck erfüllt.Oder ob es sich um eine der Fehlentwicklungen handelt,die ausselektiert wird. Laut aktuellstem Forschungsstand ist es ja ,auf deutsch gesagt,ein Defekt.
Zudem könnte Hormonbehandlung eine Möglichkeit sein eine Alternative zu bieten.
Pseudomoral liegt mir fern.Die überlasse ich den Gutmenschen.Wink
In Oslo wurde eine Ausstellung "Homosexualität im Tierreich" gezeigt.
Jahrzehntelang mussten Tierfilmer diese Stellen in ihren Aufnahmen zensieren, wenn sie ihre Filme veröffentlichen wollten. Man hielt es als moralisch nicht vertretbar Homosexualität öffentlich zu zeigen - und bei Tieren schonmal gar nicht.

Die Affenart mit meisten homosexuellen Handlungen sind übrigens die Bonobos (gehören zur Gattung der Menschenaffen)...
Diese sind aber nicht wegen ihren homosexuellen Handlungen vom Aussterben bedroht, sondern weil der Mensch ihren Lebensraum immer weiter einschränkt.

Als homosexuellstes Haustier gelten übrigens die Meerschweinchen (soll zu 60% vorkommen)...

Es ist ein Fehler zu meinen, dass die Natur nur auf Fortpflanzung ausgerichtet ist.
Sexualität hat nicht nur den Sinn der Fortpflanzung, sondern ist auch ein sozialer Regulator. Damit werden zB Aggressionen abgebaut, Ränge in Herden gefestigt, soziale Bindungen gestärkt, und weiteres.
Zitieren
#13
Zitieren
#14
frank heinrich schrieb:Da wäre natürlich die Frage welchen Sinn Homosexualität hat.Da in der Natur alles seinen Zweck erfüllt.Oder ob es sich um eine der Fehlentwicklungen handelt,die ausselektiert wird. Laut aktuellstem Forschungsstand ist es ja ,auf deutsch gesagt,ein Defekt.
Zudem könnte Hormonbehandlung eine Möglichkeit sein eine Alternative zu bieten.
Pseudomoral liegt mir fern.Die überlasse ich den Gutmenschen.Wink
In der Biologie wird nicht die menschliche Sinnfrage gestellt, es gibt keinen Sinn oder Unsinn von Homosexualität. Ebenso wenig wie von Unfruchtbarkeit oder Zeugungsunfähigkeit. Laut aktuellstem Forschungstand... wessen denn? - Defekt - Hormonbehandlung - Gutmenschen - eine Litanei problemferner Pauschalitäten. Für Dich ist Homosexualität pathologisch, für mich dagegen ist Deine Meinung psychotisch.
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#15
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#16
Zitieren
#17
Zitieren
#18
Hi
es ist im Grunde vollkommen egal, wieso es Homosexualität gibt. In einer aufgeklärten und moderenen Welt sollten wir alle doch die nötige Toleranz aufbringen können.
mfg
tdd Big Grin
Zitieren
#19
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#20
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ?ber die Beschränkung sexueller Freiheiten Raptor 34 29.579 24.03.2009, 01:22
Letzter Beitrag: Raptor

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste