Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ver.di mit Haftstrafe gegen Dumpinglöhne
#1
Welt-Artikel.

Hier will Ver.di Chef Bsirske eine Haftstrafe für Lohnausbeute. Was haltet ihr davon? Ist das eine Frage von Angebot und Nachfrage oder eher menschenverachtend.

Was gibt diesen Menschen den Anreiz für so ein Gehalt zu arbeiten? Sagt jetzt bitte nicht HartzIV :-D


Noeden
"Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn."
Zitieren
#2
Zitieren
#3
Zitieren
#4
http://grilleau.blog.de/2010/12/24/sklav...-10249492/

Hier über Verdi und Co.

Gewerkschaften wurden immer von Mafia artigen Bossen gelenkt...das ist nichts neues!
Kostas leidet an Parhanoia...also vorsichtig!!!
Zitieren
#5
Zitieren
#6
@ Kostas

Haben die Gewerkschaften den Arbeitern denn nichts gutes gebracht ?
Zitieren
#7
Kostas leidet an Parhanoia...also vorsichtig!!!
Zitieren
#8
Im Gegensatz zu 16 Stunden Tag, 0 Kündigungsschutz, keine bezahlte Krankheit und keinen Urlaub. Gewerkschaften und Arbeitskampf haben in der Vergangenheit schon einiges bewegt.

Wenn Du die "jüngere Vergangenheit" meinst schaut die Sache vielleicht anders aus. Nicht mehr viel ist so wie es sein sollte.
Zitieren
#9
Zitieren
#10
OT: Thema Zeitarbeit aus erster Hand:

Ich arbeite seit 1.12.2010 für die Firma S. sry, M. als Lagerist. Meine Arbeitszeit unter der Woche beginnt um 6.30 Uhr und endet um 15.15 Uhr (Festangestellte habe eine halbe Stunde früher Feierabend), Samstags dann meist von 6.30 - 12 oder 13 Uhr (Samstage bekommen wir nicht bezahlt! Die Stunden werden auf unserem Freizeitkonto gutgeschrieben). Im Monat verdiene ich etwa 950€ netto.

In die Zeitarbeit wurde ich mit falschen Versprechen gelockt und habe sehe momentan keine Möglichkeit da wieder rauszukommen.

Trauriger Fakt: Im Betrieb in dem ich jetzt arbeite habe ich schon während der Schulzeit ein Praktikum gemacht, dann nach der Schule eine 3 1/2 jährige Lehre zum Werkzeugmechaniker, war dann noch ein halbes Jahr dort beschäftigt, dann etwa 1 Jahr arbeitslos. Danach bin ich als Aushilfe im Lager wieder in den Betrieb gekommen und wurde dann letztlich unter falschen Versprechungen zu M. abgeschoben.

Das ganze nur mal als Faktum wie ein Mensch in die Zeitarbeit gerät und wie das ganze dann abläuft.

Edit: Gerade auf der M. HP gesehen: "Ganz oben auf Wunschliste Handwerker, Ingenieure, Techniker ... seltsam, dass da noch niemand auf mich zugekommen ist... Besonders gefällt mir der Satz "Weltweit gibt ein Drittel der Arbeitgeber an, Schwierigkeiten bei der Besetzung von offenen Stellen zu haben. Als Hauptgrund dafür wird in der Talent Shortage Survey fehlende Berufserfahrung bei den Bewerbern genannt." - Ja, ähm, und wie soll man bitte an Berufserfahrung kommen, wenn niemand einen einstellt????????

Edit: Um jegliche, rechtlichen Konflikt bewusst aus dem Weg zu gehen und Du ja zudem eine konkrete Wertung vorgenommen hast, wurden die Links entfernt und der Firmenname vollständig gekürzt.
Meine Meinung ist nur meine Meinung und nichts als meine Meinung, da aber meiner Meinung nach meine Meinung die einzige richtige Meinung ist, ist meine Meinung Fakt, zumindest meiner Meinung nach.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Volksabstimmung über gesetzlichen Mindestlohn gegen Blockade der CDU-CSU und FDP noven22 9 13.457 16.03.2009, 12:35
Letzter Beitrag: Gelscht

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste