Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eskalation im Gaza-Streifen
#1
Hi
nachdem die Waffenruhe beendet wurde, hat die Hamas ihre nie ganz eingestellten Raketenangriffe ausgeweitet. In den letzten 24 Stunden wurden 80 Raketen auf Israel abgefeuret. Opfer sind in erster Linie Zivilisten. Zum Glück gab es bisher nur verletzte. Nachdem Israel die zunehmenden Angriffe aus dem Gaza-Streifen bisher ertragen hat, platzt ihnen so langsam der Geduldsfaden:

Zitat:Israel droht Hamas ultimativ mit Angriff
Dramatische Stunden im Heiligen Land: Israel ist zur Offensive im Gaza-Streifen entschlossen, wo die Hamas seit Tagen mit Raketen feuert. Premier Olmert ruft "in letzter Minute" noch zu einer Rebellion der Palästinenser auf, der Papst fordert Frieden - doch nichts deutet darauf hin.
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...67,00.html

Ich kann derzeit auch keine Punkte finden, die gegen einen Gegenangriff sprechen. Es tut mir nur unendlich Leid um die Zivilisten im Gazastreifen, die unter dem kommenden Angriff am meisten Leiden werden. Sad
mfg
tdd Big Grin
Zitieren
#2
tdd schrieb:Es tut mir nur unendlich Leid um die Zivilisten im Gazastreifen, die unter dem kommenden Angriff am meisten Leiden werden. Sad


Diese Hamas-Terroristen werden sich so wie immer, mutig hinter Frauen und Kindern verstecken!
Zitieren
#3
Es spricht etwas gegen einen Angriff. Denn genau dieser ist eines der beiden Ziele,die hinter diesen Angriffen stecken. Eine israelische Millitäraktion schürt den hHass im Gaza-Streifen,die Hamas bekommt weiter zulauf,und wird stärker und stärker.
Ich verstehe durchaus das die israelische Regierung langsam aber sicher den Druck der Bevölkerung spürt. Aber gut und richtig wäre ein Einmarsch trotzdem nicht.
Zitieren
#4
Ob das noch eine entscheidende Rolle spielt? Der Hass sitzt dort sowieso tief.

Eine friedliche Lösung zeichnet sich nicht ab, dies konnte man auch am gestrigen Besuch Livnis in Kairo sehen, während des Pressetermins haben beide Politiker den Blickkontakt vermieden.
Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.
Zitieren
#5
Tel Aviv (dpa) - Israel hat der radikal-islamischen Hamas 48 Stunden Bedenkzeit vor der angedrohten Militäroffensive gegeben. Das israelische Sicherheitskabinett will nach Medienberichten erst am Sonntag eine endgültige Entscheidung über das weitere Vorgehen treffen...

http://de.news.yahoo.com/26/20081226/tpl...ce36d.html

Confusedcratch:
Zitieren
#6
Hi
Israel hat heute sogar die Grenzübergänge für Hilfslieferungen geöffnet. Ich bin sehr überrascht. Dies ist eine mutige Entscheidung, da es keine Garantie gibt, das dieses Symbol die Situation entschärfen kann. Hoffen wir aber das beste. Smile
mfg
tdd Big Grin
Zitieren
#7
Zitieren
#8
Zitieren
#9
Wenn Israel etwas erreichen will, müssen Gespräche mit der Hamas aufgenommen werden, daran führt für mich kein Weg vorbei. Da mag man sich noch so winden, dass die Hamas eine Terrororganistion sei, aber sie ist nunmal die bestimmende Macht im Gazastreifen.
Die jetzige Situation ist allerdings nicht gerade vorteilhaft für Israel und somit ist wohl der Militärschlag nicht mehr zu vermeiden.

Die von haig beschriebenen Veränderungen mögen zwar möglich sein, dies braucht aber viel Zeit und was soll bis dahin geschehen? Israel muss verhandeln und auf die Aggressionen der Hamas auch militärisch antworten, ansonsten wird es ihnen als Schwäche ausgelegt.
Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.
Zitieren
#10
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Blockade des Gaza-Streifens Fokker 3 5.602 27.01.2008, 08:06
Letzter Beitrag: Andreas57
  [Gaza-Streifen] Zivilisten verhindern Luftangriff Fokker 9 8.285 08.06.2007, 18:43
Letzter Beitrag: Fokker
  Gaza: Chaos? Fokker 19 13.180 01.08.2004, 11:46
Letzter Beitrag: Leitwolf

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste