Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wenn wir schreiten Seit' an Seit'...
#1
http://www.tagesschau.de/inland/gewerksc...nd100.html

Das erklärt jenes eingefrorene Lächeln, welches DGB-Chef Sommer Steinmeier entgegenbrachte, als dieser ihm nach der eigenen Rede auf dem PT die Hand schüttelte.
Aber gleich und gleich gesellt sich eigentlich gern. Wie die SPD sind auch die Gewerkschaften doch nur noch ein Schatten ihrer selbst ... Halten es aber offenbar für besser, von der Arbeiterpartei abzurücken ...
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren
#2
Abzurücken ist sicher relativ, sind die Gewerkschaften doch schon seit einiger Zeit auf Distanz. Der Artikel klingt eher so, als ob der DGB gerne wieder würde, aber da eben doch noch so ein paar Punkte sind, die ihnen ein Dorn im Auge sind. Inwiefern das realistisch ist, ist sicher eine andere Frage. Die Gewerkschaften leiden ja auch unter Motivationsproblemen, insofern haben sie eher was gemeinsam. Aus dem zweiten und dem letzten Absatz lese ich jedenfalls eher Hoffnung, als Schelte. Aber vielleicht ist das auch nur Auslegungssache Wink.
"Nothing in life is to be feared, it is only to be understood." Marie Curie
Zitieren
#3
http://www.swr.de/report/-/id=233454/did...index.html
Es ist eigentlich gleichgültig, in welchem Thread über die deutschen Gewerkschaften man diesen Link platziert, aber "wenn wir schreiten Seit' an Seit'" fällt wohl aus, wenn man die Geschehnisse um HOCHTIEF, den Betriebsrat und die IG Bau verfolgt.
NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
Politisches Salzland
Timirjasev-Verein
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Arbeitslosigkeit auf dem niedrigsten Stand seit 1994 Fokker 25 23.954 08.04.2009, 14:35
Letzter Beitrag: T-Rex

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste