Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Mord an deutschen Polizisten in Afghanistan

  1. #1
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581

    Mord an deutschen Polizisten in Afghanistan

    Erstmals sind bei einem Terroranschlag in Afghanistan deutsche Polizisten getötet worden. Ein Sprengsatz explodierte, als die Botschaftsschützer in einem Fahrzeug auf dem Weg zu einem Schießstand nahe Kabul waren. Der gepanzerte Wagen war nicht stabil genug, die Insassen zu schützen.
    SPON
    Und welche Konsequenzen werden aus den Vorfällen gezogen? Noch stärkere Panzerung für die Fahrzeuge oder will man das Engagement in Afghanistan vielleicht mal überdenken...?
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  2. #2
    Ich hoffe doch zweiteres...
    Letztenendes wird man in der Konsequenz die Vorratsdatenspeicherung durchdrücken und mehr Kameraüberwachung in deutschen Städten ;-)
    ..:: visit (¯`·. www.intim-board.info .·´¯) ::..

    Es ist manchmal besser, überhaupt nicht zu denken als intensiv und falsch zu denken.

    George Bernard Shaw (1856-1950)

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    1.389
    1. Mein Beileid den Angehörigen und Freunden der getöteten Kollegen und gute Besserung dem Verletzten.
    2. Man wird gar keine Konsequenzen daraus ziehen. Das hat man schon 2004 nach dem Tod von zwei Kollegen der GSG 9 im Irak nicht getan. Man wird ein paar Tage lang Krokodilstränen vergiessen, nach aussen hin ein bisschen show of forces betreiben und dann, sobald die Öffentlichkeit das Ganze vergessen hat, zur Tagesordnung übergehen.
    3. Ich finde es schlicht und einfach unbeschreiblich hier auf dem Rücken von drei toten Kollegen eine billige politische Diskussion über ISAF loszutreten! Alleine schon deshalb, weil die drei nicht das geringste mit ISAF oder EUPOL zu tun hatten. Sie gehörten zum Sicherheitspersonal der deutschen Botschaft und genau dieser deutschen Botschaft galt auch der Anschlag.

  4. #4
    Gelöscht
    Gast
    Ich weiß gar nicht was ud dich so aufregst, Leitwolf.
    Bei den Toten in Duisburg sind es ja auch nur statistische Opfer. Ist es hier nicht genauso?
    Außerdem wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Sicher ist jedes Opfer eines zuviel, a´ber so ist es nuneinmal in einem Kriesengebiet. Das müsstest du doch viel besser wissen als ich.

  5. #5
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581
    Billig? Das war nicht meine Absicht. Mich nervt es nur ziemlich, das deutsche Soldaten und Polizisten ihren Kopf für etwas hinhalten sollen, dass ziemlich den Bach runtergeht. Auch wenn es ihr Job ist und es Berufsrisiko ist zu sterben, so haben auch Soldaten einen Anspruch darauf, dass dieses Risiko minimiert wird.
    Würde die ISAF oder OEF besser funktionieren, hätten diese Leute vielleicht nicht sterben müssen. Scheinbar ist das Konzept des Engagements des Westens in Afghanistan nicht aufgegangen und ob sich daran was änder glaube ich nicht.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    1.389
    Zitat Zitat von Jockel Beitrag anzeigen
    Bei den Toten in Duisburg sind es ja auch nur statistische Opfer. Ist es hier nicht genauso?
    Schwerverbrecher bringen sich gegenseitig um. Terroristen sprengen Polizeibeamte in die Luft. Denk mal drüber nach...

    @ Fokker: Und nochmal. Die getöteten Kollegen haben die deutsche Botschaft dort unten geschützt und hatten demnach nichts mit ISAF oder EUPOL zu tun. Wenn wir hier also über einen Abzug reden, dann über den des deutschen Botschafters. Das liefe auf den Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Afghanistan hinaus.

  7. #7
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581
    Ich rede nicht zwangsweise von einem Abzug der Militärkräfte. Den Unterschied zwischen Botschaftspersonal und Militär machen die Taliban sicherlich nicht - hat man ja jetzt auch wieder gesehen. Daher sind für die Taliban alle westlichen Institution verwoben. Handlungen der ISAF und OEF fallen so auf alle anderen Institutionen zurück.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  8. #8
    Gelöscht
    Gast
    @leitwolf
    jeder der in Deutschland von, vermutlich, Italienern ermordet wird ist also ein Terrorist.
    Wenn noch mehr dieser Meinung sind na dann Prost Mahlzeit

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    1.389
    Wieso Terrorist?

  10. #10
    Scone
    Gast
    Ein Abzug kommt nicht in Frage! Deutschland kann sich nicht ein fach aus der internationalen verantwortung stehlen. Genau diese reaktion wollen die Terroristen doch provozieren!

Ähnliche Themen

  1. Ansehen von Polizisten in Deutschland wirklich noch gut?
    Von prittstick85 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 21:22
  2. Polizisten wegen Genua verurteilt
    Von Delegado Zero im Forum Nachrichten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 20:30
  3. Deutsche Spezialisten bildeten libysche Polizisten aus
    Von Fokker im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 11:19
  4. Medienregie für deutschen Megaanschlag
    Von Franz Münchinge im Forum Politikforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 15:07
  5. An die jungen Deutschen!
    Von akkaly im Forum Gesellschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 23:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •