ISIS ist in den Irak eingedrungen und hat den nordwesten des Landes besetzt.

Die Kurden bekommen Waffenlieferungen und Luftunterstützung von den USA.

Jetzt ist die nächste "Geheimwaffe" der Kurden im Einsatz: etwa 500 kurdische PKK-Kämpferinnen kämpfen nun im Nordirak, täglich kommen weitere hinzu.
Sie sollen insbesondere ISIS-Kämpfer hinrichten.
Wer von den islamischen Fanatisten durch eine Frau getötet wird verliert nach deren Glaube sein jenseitiges Leben.