Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Moody's & Co

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    8

    Moody's & Co

    Ich kann es nicht mehr hören, wie immer relativ ungefiltert, der neue Kram von der Ratingagentur Moody's veröffentlicht wird. Da wird ein privates Unternehmen zum Welttaktgeber für die Wirtschafts- und Finanzmärkte .... wie unverantwortlich ist so etwas, überhaupt deren "Warnungen" an die große Glocke zu hängen. Sieht das noch jemand so wie ich?

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    357
    Moodys und Co. sind ganz normale Wirtschaftsunternehmen, die ihre eigenen Ziele verfolgen.
    Üblicherweise ist Gewinnmaximierung das Ziel eines Unternehmens in der Finanzbranche ( Unternehmen in anderen Branchen stellen eventuell sogar sinnvolles her).
    Und die großen Ratingagenturen sind amerikanische Unternehmen. Da kann eine gezielte Schwächung von europäischen Firmen sehr gut in die Pläne der Auftraggeber passen.

    Die öffentliche Herabstufung von Staaten oder Banken hat viel mehr mit Politik als mit Wirtschaft zu tun. Mit der gleichen Berechtigung könnte auch die SchuFa Listen nicht kreditwürdiger Bürger veröffentlichen.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    267
    Ich sehe das auch so.
    Und auch die Akteure in der Finanzwirtschaft sehen das (teilweise) so. das zeigt sich zum Beispiel wenn ein Land von den Ratingagenturen herabgestuft wird und trotzdem kurz danach für Staatsanleihen niedrigere Zinsen zahlen muss als noch bei der letzten Kreditaufnahme vor der Herabstufung.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    8
    Wir brauchen entweder endlich eine (am besten unabhängige) europäische Rating Agentur oder wir müssen aufhören (bzw. die Finanzwelt muss aufhören) alles was die amerikanischen Rating Agenturen sagen für bare Münze zu nehmen. Wie ernst man die Ratings nehmen kann hat ja spätestens die Lehman Brothers Plete gezeigt.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    230
    Andererseits kann es auch nicht im Interesse der Finanzwelt liegen, die Einschätzungen der amerikanischen Rating-Agenturen für bare Münze zu nehmen wenn diese nicht verlässlich sind. Also entweder sind die amerikanischen Agenturen (die ja nicht mit amerikanischen Banken gleichzusetzen sind) einfach gut oder es ist nur noch niemand auf die Idee gekommen, eine renommierte europäische Rating-Agentur zu gründen auf die die Finanzwelt zurückgreifen könnte. Hier wiederum könnte man ja den Verdacht äußern dass eine europäische Agentur einseitig europäische Ziele verfolgen könnte...
    "The government's view of the economy can be summed up in a few short phrases: If it moves, tax it. If it keeps moving, regulate it. And if it stops moving, subsidize it." - Ronald Reagan

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von Aslan Beitrag anzeigen
    Andererseits kann es auch nicht im Interesse der Finanzwelt liegen, die Einschätzungen der amerikanischen Rating-Agenturen für bare Münze zu nehmen wenn diese nicht verlässlich sind. Also entweder sind die amerikanischen Agenturen (die ja nicht mit amerikanischen Banken gleichzusetzen sind) einfach gut oder es ist nur noch niemand auf die Idee gekommen, eine renommierte europäische Rating-Agentur zu gründen auf die die Finanzwelt zurückgreifen könnte. Hier wiederum könnte man ja den Verdacht äußern dass eine europäische Agentur einseitig europäische Ziele verfolgen könnte...
    Ich fürchte, du hast da etwas noch nicht ganz verstanden. Die amerikanischen Rating-Agenturen, und zwar alle drei wichtigen, sind zu allererst mal private Unternehmen. Privatunternehmen haben auf der ganzen Welt die Eigenschaft, dass sie eine Dienstleistung oder ein Produkt anbieten und vom Verkauf dieser Dienstleistung/dieses Produkts, bzw. vom erzielten Gewinn aus dem Verkauf leben.

    Um den Gewinn möglichst optimal hoch ausfallen zu lassen, gestaltet man seine Dienstleistung/sein Produkt so, dass es möglichst vielen potentiellen Kunden gefällt. Auch das ist auf der ganzen Welt so.

    Dieses Wissen im Hinterkopf schau dir mal an, wer die potentiellen Kunden der Rating-Agenturen sind. Richtig, die bereits erwähnte Finanzwelt, die Banken, das sind die Kunden der Rating-Agenturen. Und ganz selbstverständlich erwarten diese Kunden genau das, was jeder Kunder jedes Privatunternehmens ebenso erwartet: Nicht ein Produkt, das irgendwelchen ethisch-moralischen Grundsätzen gerecht wird, sondern ein Produkt, das den eigenen Interessen bestmöglich entgegen kommt. Deswegen kannst du dir deine Zweifel sparen und dir stattdessen absolut sicher sein, dass die Einschätzungen der Rating-Agenturen im Interesse der Banken sowie der Finanzwelt insgesamt liegen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •