Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100

Thema: Noch `n Gedicht: "Was gesagt werden muss" von Günter Grass

  1. #1
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387

    Noch `n Gedicht: "Was gesagt werden muss" von Günter Grass

    Hi
    erstmal den Text: http://www.spiegel.de/kultur/gesells...825744,00.html

    Damit hat sich Günter Grass breiten Unmut zugezogen. Auch wenn ich Grass für einen hochnäsigen Klugscheisser halte und er mit seinem einseitigen Gedicht unrecht hat, so sind die Reaktionen vollkommen überzogen. Da wird sogar seine kurze SS-Vergangenheit und natürlich die Antisemitismus-Keule herangezogen. Meine Güte, setzt euch mit dem Thema auseinander oder ignoriert den aus meiner Sicht überschätzten Schriftsteller.
    mfg
    tdd

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    1.045
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    erstmal den Text: http://www.spiegel.de/kultur/gesells...825744,00.html

    Damit hat sich Günter Grass breiten Unmut zugezogen. Auch wenn ich Grass für einen hochnäsigen Klugscheisser halte und er mit seinem einseitigen Gedicht unrecht hat, so sind die Reaktionen vollkommen überzogen. Da wird sogar seine kurze SS-Vergangenheit und natürlich die Antisemitismus-Keule herangezogen. Meine Güte, setzt euch mit dem Thema auseinander oder ignoriert den aus meiner Sicht überschätzten Schriftsteller.
    Sicher ist er ein überheblicher alter Knacker.Aber ihn einfach ignorieren geht mir zu weit.Mit Antisemitismus-Keule hat das nichts zu tun.Grass ist Antisemit.Seine Zugehörigkeit zur Waffen SS könnte man ruhig zu den Akten legen,wenn er nicht über Jahrzente andere Zeitgenossen brutal verbal attakiert hätte,wenn bekannt wurde,dass sie einer NS Organisation oder gar der NSDAP angehörten.Nun muss er damit leben,dass man sich bei jeder Gelegenheit an die SS - Runen erinnert,die seit eingen Jahren seine Vita zieren.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-11708120.html
    Glober

    OPUS JUSTITIAE PAX – Das Werk der Gerechtigkeit ist der Frieden

    Pius XII.



  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    1.045
    Israels Ex-Botschafter Avi Primor"Grass' Kritik ist nicht antisemitisch"

    Grass' Kritik gehe in die falsche Richtung. "Er versteht das Problem nicht. Israel ist das einzige Land auf der Welt, dem ein anderes mit der Vernichtung droht", fügt Primor in seinem ausgezeichneten Deutsch hinzu, das er nach eigener Aussage erst zu erlernen begann, als seine Deutschland-Mission beschlossene Sache war. Der Iran allerdings wolle den Staat Israel von der Landkarte streichen.

    Qelle via @Twitter via ntv http://t.co/j9KeX7Hk
    Glober

    OPUS JUSTITIAE PAX – Das Werk der Gerechtigkeit ist der Frieden

    Pius XII.



  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Günter Grass überzieht gerne mal um die Leute zum nachdenken zu bewegen.
    Ich finde sein Gedicht nicht politisch überzogen. Gut 50% der Israeliten und noch mehr der Juden insgesamt finden es nicht antisemitisch.
    Wenn ich mir Ephraim Kishon durchlese, finde ich in etwa genausoviel Antisemetismus darin...

    Schaue ich mir die Siedlungspolitik der Israelis im Westjordanland an, so ist es schlichtweg eine ethnische Säuberungspolitik, die übrigens nicht nur ich so ansehe, sondern auch viele Israelis.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich Grass für einen hochnäsigen Klugscheisser halte ...
    Absolute Zustimmung!! Aus dem Grund interessiert mich allenfalls peripher, was er zu sagen hat und was Leute über ihn sagen.

    ... oder ignoriert den aus meiner Sicht überschätzten Schriftsteller.
    !!!

  6. #6
    Gelöscht
    Gast
    Ich finde diese Hetzjagt auf G. Grass unerträglich. Kann es nicht möglich sein, Israel zu kritisieren, ohne das man gleich zum Antisemiten abgestempelt wird?
    Der Verweis auf seine SS- Zugehörigkeit, ist ebenfalls typisch für das sogenannte "Gutmenschentum". Erstens ist es 70 Jahre her, und zweitens wurde er damals als 17 / 18 jähriger junger Mann in der letzten Kriegsphase eingezogen. Es war nicht unüblich, das man da auch gegen seinen Willen hin musste.
    Das Angela Merkel zu DDR-Zeiten im Hause des "Roten Kastner" aufgewachsen ist, alle Vorzüge des DDR-Systems genoß, einschließlich Westreisen und Gaststudium in Moskau, und das sie sich stark für den Staat angagierte, Sekretärin für Agitation und Propaganda, scheint doch auch keinen zu stören.

    Müssen wir wirklich vor allem was Israel macht die Augen verschließen, und zu allem ja und amen sagen? Warum geht Israel nicht mit gutem Beispiel voran, unterschreibt den Atomwaffensperrvertrag, und läßt Kontrollen über sein Atomprogramm und seine Atomwaffen zu, die Israel ja nun unumstritten im Gegensatz zum Iran hat. der Iran hat auch den Atomwaffenspervertrag unterzeichnet.

    Es will doch wohl keiner abstreiten, dass die Gefahr eines Weltkrieges besteht, sollte Israel einen Angriffskrieg gegen den Iran starten.
    Aber jeder der in der Öffentlichkeit steht, und es wagt Israel anzuprangern, wird gnadenlos fertig gemacht.Beispiele gibt es zu Hauf.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    1.045
    Zitat Zitat von HappyRentner Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Hetzjagt auf G. Grass unerträglich. Kann es nicht möglich sein, Israel zu kritisieren, ohne das man gleich zum Antisemiten abgestempelt wird?
    Der Verweis auf seine SS- Zugehörigkeit, ist ebenfalls typisch für das sogenannte "Gutmenschentum". Erstens ist es 70 Jahre her, und zweitens wurde er damals als 17 / 18 jähriger junger Mann in der letzten Kriegsphase eingezogen. Es war nicht unüblich, das man da auch gegen seinen Willen hin musste.
    Das Angela Merkel zu DDR-Zeiten im Hause des "Roten Kastner" aufgewachsen ist, alle Vorzüge des DDR-Systems genoß, einschließlich Westreisen und Gaststudium in Moskau, und das sie sich stark für den Staat angagierte, Sekretärin für Agitation und Propaganda, scheint doch auch keinen zu stören.

    Müssen wir wirklich vor allem was Israel macht die Augen verschließen, und zu allem ja und amen sagen? Warum geht Israel nicht mit gutem Beispiel voran, unterschreibt den Atomwaffensperrvertrag, und läßt Kontrollen über sein Atomprogramm und seine Atomwaffen zu, die Israel ja nun unumstritten im Gegensatz zum Iran hat. der Iran hat auch den Atomwaffenspervertrag unterzeichnet.

    Es will doch wohl keiner abstreiten, dass die Gefahr eines Weltkrieges besteht, sollte Israel einen Angriffskrieg gegen den Iran starten.
    Aber jeder der in der Öffentlichkeit steht, und es wagt Israel anzuprangern, wird gnadenlos fertig gemacht.Beispiele gibt es zu Hauf.
    Dass Du auf der Seite von Grass stehst wundert mich nicht.Schliesslich hast Du deine Liebe zu Israel oft bewiesen.Dass jetzt auf seine Waffen - SS Vergangenheit verwiesen wird,verwundert nicht,denn schliesslich hat er andere,bei denen eine Zugehörigkeit zu NS Organisationen nachgewiesen wurde,verbal schwere Wunden zugefügt.Dass er sich erst beim Häuten der Zwiebel an seine SS Vergangenheit erinnerte,ist schwer vorstellbar.Jetzt ist es für den Berufs-Moralapostel mit dem Rotzbremser im Gesicht dumm gelaufen.
    Es ist eine gefährliche Situation in dieser Region.Aber nur Israel als Gefahr zu sehen ist typisch für die deutsche Linke.
    PS Hier ist Grass das Thema und nicht Merkel
    Glober

    OPUS JUSTITIAE PAX – Das Werk der Gerechtigkeit ist der Frieden

    Pius XII.



  8. #8
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Glober Beitrag anzeigen
    Dass Du auf der Seite von Grass stehst wundert mich nicht.Schliesslich hast Du deine Liebe zu Israel oft bewiesen.Dass jetzt auf seine Waffen - SS Vergangenheit verwiesen wird,verwundert nicht,denn schliesslich hat er andere,bei denen eine Zugehörigkeit zu NS Organisationen nachgewiesen wurde,verbal schwere Wunden zugefügt.Dass er sich erst beim Häuten der Zwiebel an seine SS Vergangenheit erinnerte,ist schwer vorstellbar.Jetzt ist es für den Berufs-Moralapostel mit dem Rotzbremser im Gesicht dumm gelaufen.
    Es ist eine gefährliche Situation in dieser Region.Aber nur Israel als Gefahr zu sehen ist typisch für die deutsche Linke.
    PS Hier ist Grass das Thema und nicht Merkel
    Selbstverständlich ist Grass das Thema, man wird aber ein Beispiel nennen dürfen, oder wie soll ich das verstehen.
    Das Grass nur einseitig in Israel eine Gefahr sieht, sehe ich nicht ganz so wie Du.
    Es ist aber Fakt, das Israel eine totol unkontrollierte Atompolitik betreibt.
    Warum schließt sich Israel nicht den Ländern an, die den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben haben? Warum muß dieses kleine Land stets eine Sonderrolle in der Welt spielen? Spukt da etwa doch die "Auserwähltenrolle" in manchen Köpfen herum?

    Du hast natürlich vollkommen recht, das ich dieses land nicht mag, nie betreten würde und lieber gezähmt sehen wurde. Es macht mir Angst, Angst vor einem 3. Weltkrieg.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    1.045
    Zitat Zitat von HappyRentner Beitrag anzeigen
    Warum schließt sich Israel nicht den Ländern an, die den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben haben? Warum muß dieses kleine Land stets eine Sonderrolle in der Welt spielen? Spukt da etwa doch die "Auserwähltenrolle" in manchen Köpfen herum?

    Du hast natürlich vollkommen recht, das ich dieses land nicht mag, nie betreten würde und lieber gezähmt sehen wurde. Es macht mir Angst, Angst vor einem 3. Weltkrieg.
    Ich bin für eine internationale Kontrollkomission für Israel und Iran.Das ist das Einzige was ich fordere.Deine Wortwahl (Israel)...lieber gezähmt sehen würde,finde ich bedenklich.Israel ist ein souveräner Staat.Zähmen bedeutet dann wohl einen militärischen Schlag.Dann könnte man das Gleiche auch gegen Iran fordern,denn die wirkliche Bedrohung geht von diesem Land aus nicht von Israel.Natürlich hat Israel eien Sonderrolle.Wird es doch von seinen Nachbarn ständig bedroht.
    Du wärst nicht @HappyRentner wenn Du nicht versuchen würdest,das Thema auf die Bibelebene zu ziehen.Spukt da etwa doch die "Auserwähltenrolle" in manchen Köpfen herum? Das ist natürlich totaler Unsinn.

    „Er stellt die Welt auf den Kopf“ Marcel Reich-Ranicki attackiert Grass

    07.04.2012 · „Es ist eine Gemeinheit, so etwas zu publizieren“: In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung äußert sich der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki erstmals zum Israel-Gedicht von Günter Grass, zum Kalkül des Dichters und zur Frage, ob Grass ein Antisemit sei.
    Via @Twitter@faz_net http://www.faz.net/-gr0-6z00j
    Glober

    OPUS JUSTITIAE PAX – Das Werk der Gerechtigkeit ist der Frieden

    Pius XII.



  10. #10
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Glober Beitrag anzeigen
    Ich bin für eine internationale Kontrollkomission für Israel und Iran.Das ist das Einzige was ich fordere.Deine Wortwahl (Israel)...lieber gezähmt sehen würde,finde ich bedenklich.Israel ist ein souveräner Staat.Zähmen bedeutet dann wohl einen militärischen Schlag.Dann könnte man das Gleiche auch gegen Iran fordern,denn die wirkliche Bedrohung geht von diesem Land aus nicht von Israel.Natürlich hat Israel eien Sonderrolle.Wird es doch von seinen Nachbarn ständig bedroht.
    Du wärst nicht @HappyRentner wenn Du nicht versuchen würdest,das Thema auf die Bibelebene zu ziehen.Spukt da etwa doch die "Auserwähltenrolle" in manchen Köpfen herum? Das ist natürlich totaler Unsinn.


    Via @Twitter@faz_net http://www.faz.net/-gr0-6z00j
    Machst Du das nun mit Absicht, oder hast Du mich wirklich nicht verstanden? Israel zähmen heißt nicht millitärisch eingreifen, dann hätte ich es auch so geschrieben. Zähmen heißt für mich, das die Geldgeberstaaten Israel wie auch den Iran einfach mit Sanktionen belegen könnte. Ohne Unterstützung von den USA und auch Deutschland wäre dieses Land längst Geschichte. Israel bliebe gar nichts anderes übrig, als sich anzupassen.

    Ob Letzteres Deines Beitrages totaler Unsinn ist, sei mal dahin gestellt. Welchen Grund gab es wohl für die Juden aus aller Welt sich ausgerechnet in Mitten der Arabischen Welt anzusiedeln?
    Gegen den Willen aller arabischer Staaten sich Land anzueignen und die dort lebende Bevölkerung zu vertreiben.

Ähnliche Themen

  1. Herzprobleme bei Günter Grass
    Von Glober im Forum Forenhilfe und Kritik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 12:46
  2. Herzprobleme bei Günter Grass
    Von Danzig im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 17:59
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 12:05
  4. Günter Grass' Geständnis
    Von Fokker im Forum Medien
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.2006, 22:40
  5. Die "Pille-danach" soll rezeptfrei werden
    Von Fokker im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 14:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •