Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: Heißer Herbst gegen den Iran?

  1. #11
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Neuklon Beitrag anzeigen
    Israel kann so laut schreien wie sie wollen, ohne eine Absegnung Washingtons passiert an der Linie nichts. Wie erwähnt, der Iran spielt aktuell eine Schlüsselrolle bei der Bombardierung und Ausschaltung kurdischer Ziele im Nordirak, in einem der stillsten und blindesten Kriege der letzten Jahrzehnte - lautloses Töten nennt man das. Dabei erhält der Iran Geheimdienstinformationen von den USA und wird im Zweifrontenkrieg von der Türkei unterstützt.

    Einmal abgesehen von der Möglichkeit eines offiziellen Krieges gegen Iran, dessen Wahrscheinlichkeit ich im Moment nicht allzu hoch einschätze (falls ich mich nicht irre), gibt es andere Wege und Mittel die eingesetzt werden. Spätestens seit Stuxnet wissen wir um einen existierenden Cyperkrieg gegen das Land. Darüber hinaus sind westliche Saboteure im feindlichen Gebiet unterwegs sowie kleine Spezialeinheiten, was u.a. die Häufung von Mordanschlägen an iranischen Wissenschaftlern anzeigt.
    Ein "kalter Herbst" ist seit längerer Zeit im Gange, nicht erst seit 2011.
    Du scheinst ja immer wieder über sehr interessante, unsereins unbekannte außenpolitische Informationsquellen über alle Brennpunkte dieser Welt zu verfügen.
    Könntest Du diese bitte einmal präzise benennen?
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743
    Das wird nicht möglich sein. Ich informiere mich über verschiedenste und wechselnde Informationsquellen mit Sitz über den gesamten Globus verteilt. Ich mache mir die Mühe Medienmeldungen abzugleichen und mit früheren Veröffentlichungen nicht selten über Kreuz nach Übereinstimmungen und Abweichungen zu suchen. Außerdem habe ich das Vergnügen auf diversen Empfängen interessante Zeitgeister kurz an meiner Seite zu wissen.
    Ich kann nichts dafür Detlef, das einige meiner Mitbürger auf 1-2 in sich abgestimmte Nachrichtenagenturen setzen und so keiner Vielfalt ausgesetzt sind.

    Meistens allerdings ist es nur eine Frage des informieren WOLLENS!

    Ein Beispiel: "Stuxnet-Nachfolger "Duqu": Angriffe im Iran und Sudan!"
    Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab warnen vor dem neuen "Duqu"-Wurm, dessen gezielte Angriffe im Iran und Sudan beobachtet wurden. Er soll in einigen Punkten dem Stuxnet-Wurm ähneln, der 2010 iranische Industrie-Systeme anpeilte ... Bei einem der Vorfälle im Iran wurde die Schwachstelle MS08-067 anvisiert. Es soll sich dabei um zwei versuchte Netzwerk-Attacken vom 4. und 16. Oktober 2011 gehandelt haben, die von einer IP-Adresse eines US-Providers ausgingen. Die nahe bei einander liegenden Daten weisen auf einen gezielten Angriff auf ein iranisches Ziel hin, so die Kaspersky-Sicherheitsexperten.
    Quelle in dem Fall: Quelle

    Im übrigen bewegen wir uns hier innerhalb eines Diskussionsforums. Ich stelle vorwiegend meine Meinung in die Runde, und berichte über Geschehnisse die mich bewegen, in letzter Zeit vor allen Dingen zu vorhandenen Themen. Ich nehme an, allen anderen auf GT ist das neben der bloßen Kommentierung von Meldungen ebenfalls gestattet.
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

  3. #13
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    M. E. ein unötig wortreiches Eingeständnis und ein deplatzierter Verweis auf mangelnde Informiertheit Deiner Zeitgenossen. Der erste Satz wäre ausreichend gewesen.
    Deinen Aufassungen widersprechenden Meinungen begegnest Du aber gern mit recht detaillierten Fakten-Argumentationen, die man nicht einfach mal so synthetisiert, sondern für die es auch Belege gibt. Also nenne einfach jene Informationen, auf die Du Dich beziehst.
    Da Dir das aber aus nicht nachvollziehbaren Gründen unmöglich scheint, ist der Anspruch Deiner Überlegungen auf Wahrhaftigkeit nicht größer als der Deiner Opponenten.
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743
    Zitat Zitat von Detlef05 Beitrag anzeigen
    ... Da Dir das aber aus nicht nachvollziehbaren Gründen unmöglich scheint, ist der Anspruch Deiner Überlegungen auf Wahrhaftigkeit nicht größer als der Deiner Opponenten.
    Das ist richtig. Ich darf anmerken das es sich dabei um einen Anspruch handelt, den ich nicht gewillt bin anzunehmen. Ich vertrete mein Individuum. Ich beanspruche nicht in weiser Wahrhaftigkeit zu predigen. Ich schreibe nach bestem Wissen und Gewissen. Das ist ein Unterschied. Wer möchte darf zweifeln und andere Überlegungen/Meinungen anführen. Sind sie überzeugend, werde ich nicht zögern sie nach eingehender Überprüfung in meine Ausführungen aufzunehmen.
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

  5. #15
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Neuklon Beitrag anzeigen
    Das ist richtig. Ich darf anmerken das es sich dabei um einen Anspruch handelt, den ich nicht gewillt bin anzunehmen. Ich vertrete mein Individuum. Ich beanspruche nicht in weiser Wahrhaftigkeit zu predigen. Ich schreibe nach bestem Wissen und Gewissen. Das ist ein Unterschied. Wer möchte darf zweifeln und andere Überlegungen/Meinungen anführen. Sind sie überzeugend, werde ich nicht zögern sie nach eingehender Überprüfung in meine Ausführungen aufzunehmen.
    Dann wird es eben beim Zweifel bleiben, ohne andere Überlegungen und Meinungen anbringen zu müssen.
    Und das ist auch nicht sinnvoll, denn auf im letzten Satz formulierte "Gnade" werden wohl die meisten User mit Leichtigkeit verzichten können, zumal ein Anspruch formuliert wird, dem sich zu stellen, Du selbst nicht Raum einräumen kannst oder willst.
    Im übrigen wird das jetzt zunehmend off topic. Ich würde daher vorschlagen, ggf. zum Thema zurückzukehren.
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    372
    Israel kann so laut schreien wie sie wollen, ohne eine Absegnung Washingtons passiert an der Linie nichts.
    Wenn Israel glaubt der Iran steht kurz vor der Fertigstellung der Bombe dann wird Israel auch einseitig und ohne die Zustimmung der USA handeln. Dass der Iran die Bombe anstrebt bezweifelt ja nicht mal mehr noch ihre größten Verbündeten (außer der freifliegenden Türkei seit neuesten). Sie waren ja sogar schon in der Lage ihre Know-How nach Syrien zu exportieren.

  7. #17
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Unter Bezugnahme auf die Kriegsrhetorik des isralischen Staatspräsidenten Schimon Peres vom Freitagabend und entsprechende Meldungen der isralischen Massenmedien hat Russlands Außenminister Sergej Lawrow heute auf einer Pressekonferenz nochmals mehr als deutlich erklärt, dass Russland nachdrücklich vor einem Militärschlag gegen den Iran warnt.
    Lawrow laut MAIL.RU wörtlich: "Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass offizielle Persönlichkeiten Militärschlägen gegen den Iran erwägen, aber unsere Position in dieser Angelegenheit dürfte wohlbekannt sein: Dies wäre ein schwerer Fehler, ein drohendes Unheil mit unabsehbaren Folgen."
    Leider ist dazu nichts auf der Website des russischen Außenministeriums http://www.mid.ru zu erfahren. Die Seite ist im übrigen auch in Englisch und Deutsch verfügbar.
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  8. #18
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Neuklon Beitrag anzeigen
    Israel kann so laut schreien wie sie wollen, ohne eine Absegnung Washingtons passiert an der Linie nichts. .
    Über diese Brücke gehe ich nicht. Man sieht es ja, wie die Israelis die Friedensbemühungen Obamas auch Siedlungspolitik mit Füßen treten.

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    90
    Auch ist zu sagen dass sich neben Rußland auch die Deutschen und Japaner(und auch Großbritannien wenn mir mein Gedächtnis grad nicht en Streich spielt) von der Berichterstattung der IAEO entfremdet gefühlt haben. Zudem hielten sich die zuständigen Minister zurück da man die Berichterstatung noch nicht zu ende "studiert" hätte.

    Israels Außenminister fügte hinzu dass ein militärischer Schlag gegen den Iran in weite ferne gerückt wäre.
    Nur unser Schauspieler Sarkozy hetzte gegen den Iran, man solle mit ungeheuerlichen Sanktionen vorgehen...

    Mal so am Radne erwähnt: Erinnert euch das auch nicht irgendwie an den IraK?(Mit teils anderen Akteuren und Hintergründen halt) Vor allem der Ablauf der Geschehnisse im Moment. Erst deckt eine englische Zeitschrift geheime Angriffspläne gegen den Iran auf, Israel droht intensiver denn je zuvor mit einem militärischen Schlag und winselt um Zuversicht vom Westen, und dann tauchen auf einmal "Gerüchte" auf dass der Iran bald Atombomben besitzt... Papidi-Pupidi?!

    MfG
    -Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können-

  10. #20
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    vor dem Irak-Krieg hatten nur die USA "Beweise" vorgelegt und keine internationale Organisation.
    mfg
    tdd

Ähnliche Themen

  1. Heisser Herbst im Iran
    Von T-Rex im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 22:17
  2. Iran - Achmedinedjad Regime
    Von T-Rex im Forum Politikforum
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:38
  3. Iran - 30 Jahre Islamische Revolution
    Von Detlef05 im Forum Nachrichten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 16:35
  4. Iran doch keine Bedrohnug?
    Von tdd im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 18:52
  5. Iran: Ultimatum läuft ab
    Von Fokker im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 13:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •