Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Heißer Herbst gegen den Iran?

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101

    Heißer Herbst gegen den Iran?

    (Zugegeben, der Threadtitel ist fast wortwörtlich geklaut. Leider hat man seit nunmehrt fast genau zwei Jahren vom Threadersteller nichts mehr gehört ...)

    Das Geschehen rund um die Thematik "Geplanter, von iranischer Regierung unterstützter Anschlag auf den saudi-arabischen Botschafter in den USA" verfolgt Ihr sicher.
    Droht eine militärische Eskalation? Werden die USA bzw. Saudi-Arabien einen Krieg gegen den Iran heraufbeschwören? Wird eine Irrationalität mit einer anderen Irrationalität beantwortet?
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  2. #2
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    ich halte die ganze Sache für maßlos aufgebauscht nur um den amerikanischen Hardlinern einen gefallen zu tun. Ein Krieg wäre nicht nur verlustreich und wohl auch kaum zu gewinnen. Weit schwächere Länder wie Irak und Afgahnistan geben einen Ausblick. Heute wird die Version von Gestern schon in Zweifel gezogen.
    Am Ende werden wohl weiter Sanktionen gegen den Iran anstehen.
    mfg
    tdd

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    90
    Mir scheint die ganze Geschichte auch nicht ganz Kosher zu sein. Ohnehin finde ich seit langem die Amerikanische Politik lächerlich und kann beinahe nichts mehr was aus dem wilden Westen kommt glauben und meine volle Aufmerksamkeit schenken. Man ist es leid, die ganzen Pseudogründe(Siehe Irak) für die Kriege, die ach so tollkühnen und ehrvollen Absichten und der Kampf für die Menschenrechte(Aber im eigenen Land Menschen hinrichten) und gegen den Terror.

    Mich plagt der Gedanke eine Intrige bei Dieser ganzen Sache um ehrlich zu sein. Vom iranischen Staat/Geheimdienst, über mexikanische Todesschwadrone bishin zu Saudi-Arabien, klingt irgendwie nach Frank Schätzing Science-Fiction-Roman. Ich hoffe jedoch dass es dieses mal nicht eskaliert in einem "Krieg", jedoch bezweifle ich es stark dass es soweit kommt.
    -Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können-

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Die Amis haben doch überhaupt kein Geld mehr für einen weiteren Krieg.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    1.045
    Nach Angaben der Zeitung „Guardian“ bereitet sich Großbritannien auf einen Angriff gegen iranische Ziele vor. Derweil will Israels Ministerpräsident Netanjahu sein Kabinett offenbar zur Genehmigung eines Militärschlags gegen iranische Atomeinrichtungen bewegen.


    Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will sein Kabinett Regierungskreisen zufolge zur Genehmigung eines Militärschlags gegen iranische Atomeinrichtungen bewegen. Eine sogenannte Gewährsperson sagte der Nachrichtenagentur AP am Mittwoch, die Option werde derzeit auf höchster Ebene diskutiert.
    Quelle
    Glober

    OPUS JUSTITIAE PAX – Das Werk der Gerechtigkeit ist der Frieden

    Pius XII.



  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    90
    Alles viel zu trautig um auch nur ein Wort darüber verlieren zu können... Hoffen wir dass da nur wenig wahres dran ist.
    -Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können-

  7. #7
    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Die Amis haben doch überhaupt kein Geld mehr für einen weiteren Krieg.
    Für einen Krieg haben die immer Geld, das können sie immer irgendwie rechtfertigen. Was für mich eher interessanter ist, welche Rolle genau Israel in diesem Konflikt spielt. Die haben ja erst letztens Raketen getestet, die eine Reichweite bis zum Iran hätten.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743
    Richtig tdd, seit 6/7 Jahren hören und lesen wir diese Meldungen mindestens 2x im Jahr. Sie sind absurd. Im Moment dienen sie dazu allen Verbündeten einzutrichtern, nun ist der Iran wieder Feind Nr.1. im Märchenwald. Dem können wir uns entspannt widmen.

    Apropos Krieg. USA, Türkei und Iran führen derzeit einen gemeinsamen Krieg. Solange der nicht beendet ist, sind jegliche Theorien über einen Angriff auf den Iran sowieso, nun ja, abwegig.
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

  9. #9
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Neuklon Beitrag anzeigen
    Richtig tdd, seit 6/7 Jahren hören und lesen wir diese Meldungen mindestens 2x im Jahr. Sie sind absurd. Im Moment dienen sie dazu allen Verbündeten einzutrichtern, nun ist der Iran wieder Feind Nr.1. im Märchenwald. Dem können wir uns entspannt widmen.

    Apropos Krieg. USA, Türkei und Iran führen derzeit einen gemeinsamen Krieg. Solange der nicht beendet ist, sind jegliche Theorien über einen Angriff auf den Iran sowieso, nun ja, abwegig.
    Hoffentlich sieht das Israel auich so.Da wird das Säbelrasseln immer lauter

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743
    Israel kann so laut schreien wie sie wollen, ohne eine Absegnung Washingtons passiert an der Linie nichts. Wie erwähnt, der Iran spielt aktuell eine Schlüsselrolle bei der Bombardierung und Ausschaltung kurdischer Ziele im Nordirak, in einem der stillsten und blindesten Kriege der letzten Jahrzehnte - lautloses Töten nennt man das. Dabei erhält der Iran Geheimdienstinformationen von den USA und wird im Zweifrontenkrieg von der Türkei unterstützt.

    Einmal abgesehen von der Möglichkeit eines offiziellen Krieges gegen Iran, dessen Wahrscheinlichkeit ich im Moment nicht allzu hoch einschätze (falls ich mich nicht irre), gibt es andere Wege und Mittel die eingesetzt werden. Spätestens seit Stuxnet wissen wir um einen existierenden Cyperkrieg gegen das Land. Darüber hinaus sind westliche Saboteure im feindlichen Gebiet unterwegs sowie kleine Spezialeinheiten, was u.a. die Häufung von Mordanschlägen an iranischen Wissenschaftlern anzeigt.
    Ein "kalter Herbst" ist seit längerer Zeit im Gange, nicht erst seit 2011.
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

Ähnliche Themen

  1. Heisser Herbst im Iran
    Von T-Rex im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 22:17
  2. Iran - Achmedinedjad Regime
    Von T-Rex im Forum Politikforum
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:38
  3. Iran - 30 Jahre Islamische Revolution
    Von Detlef05 im Forum Nachrichten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 16:35
  4. Iran doch keine Bedrohnug?
    Von tdd im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 18:52
  5. Iran: Ultimatum läuft ab
    Von Fokker im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 13:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •