Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 124

Thema: Revolution im Nahen Osten - Libyen

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2010
    Beiträge
    129
    Hallo. Für mich ist das zuviel, was da im arabischen Raum vor sich geht. Da stecken diejenigen dahinter, die näher an das Öl und Gas heranwollen. Da steckt System dahinter. Oder glaubt da wirklich einer, in all diesen Ländern geschieht das im Namen des Volkes? Dort eine Demokratie zu errichten ist doch ein Schmarren. Das sind islamisch geprägte Länder, mit anderen Kulturen. Nein Leute. Da stecken die Ölkonzerne dahinter. Gruß pandera

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    267
    Und wieso kommst du darauf, dass Muslime/ Menschen aus anderen Kulturen als der unseren nicht an Freiheit und Demokratie interessiert sein können?

    Wir haben doch schließlich kein Monopol auf die Idee der Demokratie. Dein Beitrag erscheint mir wie der verzweifelte Versuch, weiter gegen Araber/Muslime/etc. hetzen zu können und weiterhin behaupten zu können dass diese Menschen nicht demokratiefähig wären, obwohl die Realität gerade das Gegenteil beweist.

  3. #23
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    der Angriff des Westens auf Gaddafis Truppen hat begonnen. Zu meiner Überraschung greift man nicht nur die Luftstreitkräfte und die Flugabwehrstellungen an, sondern auch die Bodentruppen. Ich hätte nicht gedacht, dass man so weit geht und wir jetzt den kompletten Krieg für die Rebellen führen.
    Ich teile jedoch derzeit die Fragen von Neuklon: Wen unterstützen wir da eigentlich genau? Wer sind überhaupt die revolutionären Kräfte? Für was stehen sie?
    mfg
    tdd

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743
    Zitat Zitat von Detlef05 Beitrag anzeigen
    Es sei daran erinnert, dass in diesem Thread niemand davon sprach, dass Gaddafis Truppen sein "Volk" morden, sondern dass die oppositionelle Revolte im Blut der Revoltierenden ertränkt wird. Das ist ja wohl unstrittig!
    Offensichtlich habe ich dich missverstanden. Kann vorkommen.
    Nun habe ich mich soweit wie möglich über Libyens Rebellen informiert. Bei meinem letzten Beitrag ging ich noch davon aus, dahinter stecken oppositionelle Stämme. Das scheint nicht ganz richtig. An der Spitze des "Nationalen Übergangsrates" stehen durchaus gebildete Juristen und Politiker mit ansprechenden Zielen. Das Bild einer prodemokratischen Revolte ist demnach keine bloße "Erscheinung".

    Warum also zögerte der Westen derart lange? Hierauf stieß ich auf einen interessanten Aspekt. Das zweite große Feindbild der "Rebellen" nach Gaddafi sind die USA. Noch vor rund 7 Tagen hatten sie große Angst vor einer NATO-geführten Intervention. Vor 4 Tagen gaben sie Interview indem Abud al-Dschelail (Vorsitzender des Rates) den Westen anprangerte, ihnen ginge es nur ums Öl, nicht um Menschenrechtsverletzungen in Libyen. Das Beispiel des okkupierten Irak soll sich nach Wunsch der Revolutionäre keinesfalls wiederholen. Bodentruppen seien unerwünscht.
    Das wiederum passt zu der Meldung von vor 14 Tagen, als britische Elitesoldaten festgenommen wurden.
    Nach dem Vorrücken Gaddafis Truppen änderte sich die Haltung etwas. Alle die den Rat nicht unterstützen (aus der Luft), würden nach dem Fall des Diktators kein Öl sehen. Aus der selben Richtung stammen Aussagen die Europa unterstellen, eine Teilung Libyens zu forcieren.

    Hatten die Alliierten also Bedenken das die neuen Kräfte sich wohl möglich gegen sie richten?
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

  5. #25
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    der Angriff des Westens auf Gaddafis Truppen hat begonnen. Zu meiner Überraschung greift man nicht nur die Luftstreitkräfte und die Flugabwehrstellungen an, sondern auch die Bodentruppen. Ich hätte nicht gedacht, dass man so weit geht und wir jetzt den kompletten Krieg für die Rebellen führen.
    Ich teile jedoch derzeit die Fragen von Neuklon: Wen unterstützen wir da eigentlich genau? Wer sind überhaupt die revolutionären Kräfte? Für was stehen sie?
    Schon interessant, für Dich sind es also Rebellen, die um Demokratie und Freiheit kämpfen? Ist Gaddafi gar kein Diktator, der gegen das eigene Volk Krieg führt?

  6. #26
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    kämpfen die denn für Demokratie und Freiheit? Wer hat das gesagt und wer kann das bestätigen? Wer sagt denn, dass es nicht genauso läuft wie in Afghanistan. Karzai ist auch hoch gebildet, aber ein Demokrat ist der nicht.
    Aus meiner Sicht muss der Umbruch von innen kommen und darf nicht schon wieder vom Westen forciert werden. Sowas können wir einfach nicht.
    mfg
    tdd

  7. #27
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    kämpfen die denn für Demokratie und Freiheit? Wer hat das gesagt und wer kann das bestätigen? Wer sagt denn, dass es nicht genauso läuft wie in Afghanistan. Karzai ist auch hoch gebildet, aber ein Demokrat ist der nicht.
    Aus meiner Sicht muss der Umbruch von innen kommen und darf nicht schon wieder vom Westen forciert werden. Sowas können wir einfach nicht.
    Also irgendwie habe ich da wohl etwas nicht mitbekommen: Herr Gaddafi hatte da wie die Herren Mubarak und Ben-Ali einen friedlichen, aber deutlichen Protest gegen sein Potentatentum, einige Libyer meinten wohl, es sei genug und man hätte gern ein demokratisches Land, freie Wahlen und so und Herr Gaddafi möge doch gehen und sein System mitnehmen. Der Autor der Grünen Revolutionsbibel, der Liebhaber von Fantasieuniformen, prächtigen Beduinenzelten und Herr seiner weiblichen Leibgarde sowie seine Abkömmlinge sahen das aber anders und stiegen mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln in einen Bürgerkrieg ein.
    Die Gefolgsleute und Söldner Herrn Gaddafis wollten in dessen Folge nun die Gefolgsleute seiner politischen Gegnerschaft, genannt "Umbruch von innen", massenhaft massakrieren und zu Tode züchtigen.
    Es roch nach Genozid.
    Arabische Staaten und UNO meinten nun, genug sei genug und erteilten ein Mandat zum Krieg gegen Herrn G.. Soweit alles richtig?
    Worüber erregen wir uns nun? Vielleicht darüber, wer da agiert?
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  8. #28
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    versteht mich nicht falsch. Gaddafi ist ein Despot und Tyrann, daran gibt es nichts zu rütteln. Aber was kommt danach? Bisher hat jeder militärischer Eingriff die Lage am Ende verschlimmert. Warum sollte es jetzt besser werden? Es wird doch nur ein anderer Clan an die Macht kommen und die anderen Clans unterdrücken. Na Bravo, tolle Leistung. Bisher gibt es keine Aussage, wie es weiter geht, oder gar einen Plan, wie es nach dem Krieg aussehen soll. Das kennen wir schon aus dem Irak.
    mfg
    tdd

  9. #29
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    versteht mich nicht falsch. Gaddafi ist ein Despot und Tyrann, daran gibt es nichts zu rütteln. Aber was kommt danach? Bisher hat jeder militärischer Eingriff die Lage am Ende verschlimmert. Warum sollte es jetzt besser werden? Es wird doch nur ein anderer Clan an die Macht kommen und die anderen Clans unterdrücken. Na Bravo, tolle Leistung. Bisher gibt es keine Aussage, wie es weiter geht, oder gar einen Plan, wie es nach dem Krieg aussehen soll. Das kennen wir schon aus dem Irak.
    Da will ich garnicht widersprechen.
    Deshalb rede ich auch selten von Revolution, sondern gern von Revolte oder Machtwechsel.
    Zumindest vorerst verkündet ja die neue "Koaltion der Willigen" auch nicht, dass sie Gadaffi stürzen will, sondern es soll ein Massenmord verhindert werden. Da muss man jetzt sehen ...
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    357
    Zitat Zitat von Detlef05 Beitrag anzeigen
    Da will ich garnicht widersprechen.
    Deshalb rede ich auch selten von Revolution, sondern gern von Revolte oder Machtwechsel.
    Zumindest vorerst verkündet ja die neue "Koaltion der Willigen" auch nicht, dass sie Gadaffi stürzen will, sondern es soll ein Massenmord verhindert werden. Da muss man jetzt sehen ...

    Massenmord durch Massenmord verhindern?
    Auf eigenes Volk schießen = schlecht?
    Auf fremdes Volk schießen = gut?
    Was machen die "Rebellen", schießen die nicht auf Leute aus dem eigenen Volk?
    Am 15.03. trifft Frau Clinton Gadaffi-Gegner. Bitte den Namen Mahmud Jibril merken!
    Am 16.03. beginnen Beratungen für eine Resolution, die ein militärisches Eingreifen ermöglichen soll.
    Am 17.03. wird die Resolution verabschiedet.
    Seit dem 19.03. fallen Bomben, fliegen Marschflugkörper! Natürlich nur zum Schutz von Zivilisten!
    Ich bin gespannt, welche Marionette von Chevron, BP und Co. eingesetzt wird. Tip siehe oben!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 19:25
  2. Orangene Revolution
    Von Detlef05 im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 12:19
  3. Kämpfe im Nahen Osten
    Von Fokker im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 10:24
  4. Atomenergie für Libyen?
    Von Fokker im Forum Politikforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 22:42
  5. Libyen sagt Verzicht auf ABC-Waffen zu
    Von tdd im Forum Politikforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2003, 22:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •