Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 78

Thema: was gibts im TV

  1. #21
    Zitat Zitat von Silvio Beitrag anzeigen
    übrigens, die Überstabazierung, der Du als Kind mit einem Besuch im Konzentrationslager, mit Ansehen von Filmen und mit Unterrichtsstoff zum Thema ausgesetzt warst rühren mich zu Tränen...ein lächerlicher Versuch der Darstellung eines Zerrbildes , denn gerade dieses Thema wurde (ich gehe davon aus, das Du aus dem Osten kommst) auch in der DDR so wenig wie möglich behandelt, wenn vielleicht auch mehr wie im Westen...es wurde berichtet und erzählt, so knapp wie möglich... aber Hindergründe und das was man daraus lernen sollte, waren doch gar nicht erwünscht...
    Ich stimme ja selten mit riverpirate überein, aber hier muss ich mal in die Bresche springen. Zu deiner Generation mag das anders gewesen sein, meine musste in der Schule dieses Thema allerdings bereits zum erbrechen ertragen, so dass aktuellere Themen (z.B. Kalter Krieg) im Geschichtsunterricht quasi komplett unter den Tisch gefallen sind. Ein KZ-Besuch ist sicher für einige ein prägender, aber noch lange kein Grund das Thema einmal im Jahr durchzukauen, bis sowieso jeder auf Durchzug gestellt hat. Es kommt ein Punkt, an dem man nicht mehr zuhört und diesen Punkt hatte ich schon am Anfang der Oberstufe deutlich überschritten. Mittlerweile beschäftige ich mich wieder etwas mehr mit der Thematik, wenn auch mehr mit der Geschichte des Dritten Reiches im Allgemeinen. Dazu braucht es aber mal ein wenig Pause.

    Gegenwirken ist okay, aber doch in einem Maße, dass der Gegenüber überhaupt noch zuhört. Hier können eben z.B. praktische Beispiele wie KZ-Besuche oder sonst irgendetwas (Zeitzeugen, naja langsam wirds was spät dafür), viel prägender sein, als jeder dröge Vortrag. Qualität statt Quantität heißt hier - wie bei Vielem - die Devise.
    "Nothing in life is to be feared, it is only to be understood." Marie Curie

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von Raptor Beitrag anzeigen
    Ich stimme ja selten mit riverpirate überein, aber hier muss ich mal in die Bresche springen. Zu deiner Generation mag das anders gewesen sein, meine musste in der Schule dieses Thema allerdings bereits zum erbrechen ertragen, so dass aktuellere Themen (z.B. Kalter Krieg) im Geschichtsunterricht quasi komplett unter den Tisch gefallen sind. Ein KZ-Besuch ist sicher für einige ein prägender, aber noch lange kein Grund das Thema einmal im Jahr durchzukauen, bis sowieso jeder auf Durchzug gestellt hat. Es kommt ein Punkt, an dem man nicht mehr zuhört und diesen Punkt hatte ich schon am Anfang der Oberstufe deutlich überschritten. Mittlerweile beschäftige ich mich wieder etwas mehr mit der Thematik, wenn auch mehr mit der Geschichte des Dritten Reiches im Allgemeinen. Dazu braucht es aber mal ein wenig Pause.

    Gegenwirken ist okay, aber doch in einem Maße, dass der Gegenüber überhaupt noch zuhört. Hier können eben z.B. praktische Beispiele wie KZ-Besuche oder sonst irgendetwas (Zeitzeugen, naja langsam wirds was spät dafür), viel prägender sein, als jeder dröge Vortrag. Qualität statt Quantität heißt hier - wie bei Vielem - die Devise.


    ok..@Raptor...an dem Gedanken mit den Generationsunterschied könnte was drann sein...denn mir war es damals echt zu wenig was ich da in der Schule erfahren habe...und aus heutiger Sicht war es sogar teilweise unwahr was da verbreitet wurde...aber Stalin wurde uns ja auch als " Heilsbringer" verkauft


  3. #23
    Zitat Zitat von Silvio Beitrag anzeigen

    ok..@Raptor...an dem Gedanken mit den Generationsunterschied könnte was drann sein...denn mir war es damals echt zu wenig was ich da in der Schule erfahren habe...und aus he auch als " Heilsbringer" verkauft
    Ach, naja. Soweit, das heute nur Wahrheiten in Schulen verkauft werden, würde ich mich allerdings auch nie aus dem Fenster lehnen. Ebenso weiß ich ja, dass oben genanntes gut gemeint ist. Aber es soll ja vereinzelt auch noch Menschen mit Feingefühl geben.utiger Sicht war es sogar teilweise unwahr was da verbreitet wurde...aber Stalin wurde uns ja.

    Zum ursprünglichen Thema: Die Vermittlung soclher Erfahrungen ist sicher sinnvoll, schließlich stirbt die Generation von der man Dinge aus erster Hand erfahren kann doch aus. Ich habe von meinem Großvater Erzählungen aus dem Krieg, diese wirken viel viel abschreckender und wirklichkeitsnäher, als es jeder Unterricht leisten kann. Man sollte wohl versuchen solche Geschichten an die nächste Generation weiterzugeben. Kann man Ereignisse mit Personen verbinden, geht einem das wesentlich näher.
    "Nothing in life is to be feared, it is only to be understood." Marie Curie

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    727
    Heute Abend..leider für viele zu spät...aufnehmen lohnt sich !!!..

    ARD 23.15 Uhr Das Kind, der Tod und die Wahrheit Dokumentarfilm Deutschland 2009

    eine weitere Doku zum Fall des Todes des 12 jährigen Palästinenserjungen Mohammed Al-Durah der angeblich von Israelis gezielt getötet worden sein soll...in der 2000 ausgestrahlten Doku wurde klar aufgezeigt, das ein palästinensischer Sniper den Jungen auf Befehl tötete um einen inszenierte Grund für eine erneute Indifada präsentieren zu können...die ja dann auch prompt begann...

    ich bin ja gespannt, ob es heute dazu neue Erkenntnisse geben wird

    Silvio


  5. #25
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Silvio Beitrag anzeigen
    Heute Abend..leider für viele zu spät...aufnehmen lohnt sich !!!..

    ARD 23.15 Uhr Das Kind, der Tod und die Wahrheit Dokumentarfilm Deutschland 2009

    eine weitere Doku zum Fall des Todes des 12 jährigen Palästinenserjungen Mohammed Al-Durah der angeblich von Israelis gezielt getötet worden sein soll...in der 2000 ausgestrahlten Doku wurde klar aufgezeigt, das ein palästinensischer Sniper den Jungen auf Befehl tötete um einen inszenierte Grund für eine erneute Indifada präsentieren zu können...die ja dann auch prompt begann...

    ich bin ja gespannt, ob es heute dazu neue Erkenntnisse geben wird

    Silvio
    Ein wenig einseitig ,oder
    http://www.henryk-broder.de/html/fr_schapira.html

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von riverpirate Beitrag anzeigen
    das Du das so siehst war mir schon klar...Du siehst Einseitigkeit aber nur dann, wenn sie Dir in den Kram passt


  7. #27
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Silvio Beitrag anzeigen
    das Du das so siehst war mir schon klar...Du siehst Einseitigkeit aber nur dann, wenn sie Dir in den Kram passt
    Kann man nicht sagen, aber ich würde auch nicht den Teufel beweisen lassen, dass das Feuer in der Hölle nur lauwarm ist.

    Hätte AI diese Untersuchung durchgeführt, hätte ich auch keine Zweifel.

    ( ich weiß, hätte der Hund nicht ge.... hätte er einen Hasen gefangen.)

  8. #28
    Zitat Zitat von riverpirate Beitrag anzeigen
    Das gerade du Henryk M. Broder zitierst amüsiert mich doch sehr .
    "Nothing in life is to be feared, it is only to be understood." Marie Curie

  9. #29
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Raptor Beitrag anzeigen
    Das gerade du Henryk M. Broder zitierst amüsiert mich doch sehr .
    Man lernt eben nie aus.

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    47
    @Silvio, wie war denn die Doku, gab es neue Erkenntnisse? Ich habe selbige nämlich nicht geschaut.
    Ich kann die Bewegung der Himmelskörper berechnen, aber nicht das Verhalten der Menschen. (Sir Isaac Newton)

Ähnliche Themen

  1. Namen gibts
    Von Glober im Forum Forenhilfe und Kritik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 18:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •