Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Studiengebühren - abgeschafft

  1. #1
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581

    Studiengebühren - abgeschafft

    In Hessen wird ein Gesetz vorbereitet, womit die Studiengebühren abgeschafft werden. Begründung ist, dass man mehr Studenten braucht und nicht weniger.

    In Hamburg wird von CDU und Grünen ein neues Modell zu den Studiengebühren entwickelt, welches sich auch nicht verkehrt anhört: Während des Studiums bezahlt man keine Gebühren. Erst wenn man das Studium erfolgreich abgeschlossen hat und eine bestimmte Einkommensgrenze überschreitet, muss man pro Semester 375 EUR zurückzahlen.

    Letztere Möglichkeit hört sich für mich sehr praktikabel an. Damit werden Studenten entlastet und der Schuldenberg beim Eintritt in den Beruf bleibt so auch überschaulich.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    1.389
    Sollte Hessen die Studiengebühren tatsächlich im Alleingang abschaffen, kann man sich schonmal auf einen Ansturm von Studenten aus den benachbarten Bundesländern einstellen. Ob das so ganz im Sinne des Erfinders ist?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    883
    Es gibt doch jetzt noch einige Bundesländer die Studiengebühren überhaupt gar nicht erst eingeführt haben, afaik. Berlin, Brandenburg, MeckPomm, Schleswig-Holstein(?)
    Wär ja mal interessant zu wissen wie sich die Studentenzahlen dort entwickelt haben ...

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743
    @Imago
    Ich kann dir eines ganz sicher sagen: Ostdeutschland ist über jeden Studenten froh und nimmt ihn mit Kusshand. Das CHE kommt mittlerweile sogar zum Schluss das die Studienbedingungen in Sachsen-Anhalt deutschlandweit am besten sind, insgesamt schneidet der Osten besser ab.

    Zum Thema 2 Links:

    http://money.de.msn.com/Studium_Arti...mentID=6115987

    http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...475759,00.html
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    883
    hmpf, bin ich wohl voll in die falsche Richtung gewandert

  6. #6
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581
    In Hessen gibt es keine Studiengebühren mehr! Heute hat der hessische Landtag die Studiengebühren abgeschafft. SPD, Grüne und die Linke haben mit ihrer Stimmenmehrheit die Studiengebühren zum Wintersemester 08/09 abgeschafft.

    Jetzt werden die ca. 90 000 000,00 Euro aus Landesmitteln aufgebracht und nicht von Studenten. Damit hat die SPD ihr Wahlversprechen der Abschaffung von Studiengebühren wahr gemacht.

    Laut einer Abgeordneten ist Hessen damit das erste Land weltweit, welches Studiengebühren nach der Einführung wieder abschafft.

    Da können sich alle hessischen Studenten jetzt freuen. Persönlich würde ich einen Domino-Effekt in der Hinsicht begrüßen. Wobei mir auch das Hamburger-Modell als Kompromiss zusagt.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  7. #7
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581
    Nun hat Roland Koch die Unterschrift unter dem Gesetz verweigert aufgrund formaler Fehler im Gesetzestext.
    Der hessische Landtag steht kurz vor der Sommerpause und es wird jetzt beraten, wie weiter verfahren wird.

    War ja schon fast klar, dass dieses Gesetz nicht so einfach umgesetzt wird.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    1.389
    Klar, denn Koch würden die 90 Millionen im Staatshaushalt fehlen, mit dem er immerhin regieren muss.

  9. #9
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581
    0,4 % des Landeshaushaltes sollte es den Hessen wert sein gut ausgebildete Fachkräfte zu bekommen und nicht später einen Fachkräftemangel zu erleben aufgrund zu hoher Studiengebühren.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    1.389
    Es bleibt ja nicht bei diesen 0,4 %. Für 2005 machte Bildung in Hessen ganze 27,4% des Gesamthaushaltes aus und war damit der zweitgrößte Posten im hessischen Landeshaushalt. Wo soll Koch nun auf die Schnelle weitere 90 Millionen hernehmen? Da bliebe ihm nur das Aufnehmen neuer Schulden, oder aber Kürzungen in anderen Bereichen.

Ähnliche Themen

  1. Meinungsfreiheit abgeschafft
    Von michawim im Forum Nachrichten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 09:57
  2. Fachkräftemängel -Studiengebühren belasten sozialschwachen Familien,arme Studenten
    Von rosoftxl im Forum Schule, Hochschule und Wissenschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 22:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •