Heute vernahm ich in den Radionachrichten, dass an der Universität Frankfurt a. M. nun ein Lehrstuhl für die Erforschung des Holocaust eingerichtet werden kann, den das Land Hessen entsprechend finanzieren will.
Daraufhin las ich erstmals http://www.faz.net/aktuell/rhein-mai...-13514666.html
Überzeugt hat mich das nicht.
Ist ein solcher Lehrstuhl wirklich nötig? Welche Momente des Holocaust-Geschehens bedürfen akademisch-universitärer Forschung und vorallem Lehre? Wer hat da Vorstellungen?