Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: HoGeSa, Pegida. Werden wir Deutschen Islamophob?

  1. #21
    Administrator Avatar von Fokker
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.581
    Kann ich wohl, da es sich dabei um verurteilte Täter handelt, deren Herkunft klargestellt ist.
    Können Sie nicht, aber es hat wohl wenig Sinn darüber mit Ihnen weiter zu diskutieren.
    Good judgement comes from experience, experience comes from bad judgement.

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2014
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Und was sind jetzt Ihrer Schlüsse aus Ihrer Rechnung?
    Ich hatte die für mich wichtigen Zusammenhänge zwischen Ausländerkriminalität und deren möglichen Ursachen schon dargestellt.
    Wenn 4x so viele Straftäter hier in Deutschland Ausländer sind, verglichen mit Deutschen, dann ist allein dieser Umstand schon ein Grund, Zuwanderung deutlich zu begrenzen. Nicht Asyl, denn
    Notlagen müssen in reichen Ländern wie unserem aufgefangen werden.
    Was ich nicht nachweisen kann, ist der Anteil islamischer Straftäter. Ich glaube auch nicht, dass
    die Religionszugehörigkeit so wichtig ist bei der Betrachtung.
    Um auf PEGIDA zurückzukommen: diese Bewegung ist sicher Ausdruck eines gefühlten Unbehagens in der Bevölkerung gegenüber den Nachteilen übertriebener Zuwanderung.
    Das muss von der Politik ernst genommen und in eine strengere Zuwanderungsregelung umgesetzt werden.
    kataskopos

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2014
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Fokker Beitrag anzeigen
    Können Sie nicht, aber es hat wohl wenig Sinn darüber mit Ihnen weiter zu diskutieren.
    Aha, so schnell sind Sie mit den Diskussionen fertig.-
    Und das als Administrator des hiesigen Forums, in welchem ich noch ganz neu bin.
    Es scheint auch , als ob Sie und TDD die einzigen aktiven Foristen außer mir hier sind.
    Wenn Sie zu wichtigen Themen nichts anderes zu bieten haben, als das Bisherige an Ein,-oder Zweizeilern mit sehr oberflächlicher Ablehnung von akribisch geschriebenen Beiträgen anderer Foristen, dann wird das wohl der Grund für das mangelnde Interesse an diesem Forum sein.-
    kataskopos

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Sehr traurig finde ich, dass sich geradezu Pegida-Tourismus nach Dresden entwickelt hat.

    Man schaue nur auf die Fahnen welche bei Pegida-Demos in Dresden zu sehen sind: Bayern, Berlin, Brandenburg, Dänemark, Polen, Niederlande - um nur einige zu nennen.

    Man könne meinen, sie wollen absichtlich Dresden schaden...
    Der Tourismus nimmt in Dresden zur Zeit rapide ab. 15-20% der Auslandsbuchungen für Januar und Februar wurden storniert, im März stehen leere Bücher an.

    Leider führen Pegida-Anreisende nicht zu mehr Hotelbuchungen.

    Besonders traurig und beschämend finde ich, dass gerade in Dresden eine Pegida stark ist, wo in Dresden nur 0,4% der Bevölkerung Muslime sind.
    "Man währet den Anfängen" wird gesagt...
    Damit könnte man auch eine Pegeda begründen (Patriotische Europäer gegen Eskimoisierung des christlich-jüdischen Abendlandes) - weil wer weiß wie viele Eskimos noch nach Dresden wollen könnten?

    RT-Ruptly wird als einzige unparteiische Nachrichtensendung bei Pegida akzeptiert. Man propagiert den Westen als undemokratisches System, das von Minderheit regiert wird. Die Mehrheit der Nicht-Wähler sollen auf die Straße gehen und ihrem Unmut Luft schaffen. Islamismus sei einzudämmen. Multikulti sei einzudämmen. Homosexuelle werden akzeptiert, aber alte christliche Werte der Ehe hoch gehalten. Deutschland soll Sanktionen gegen Russland aufheben und ein friedliches Miteinander mit Russland schaffen.
    RT-Ruptly ist Russia Today.
    Man überlege mal bissl weiter...

    Der EU-NATO-Russland-Ukraine-Konflikt wird auch mittels Pegida zu uns getragen. Pegida soll Zwietracht unter uns Europäern sähen.

    Der Islam gehört auch mit zu Europa.
    Die NATO schützt Europa.
    In der NATO sind auch muslime Staaten, wie Albanien oder Türkei.
    Die Deutsch-Türkische-Freundschaft besteht nunmehr seit 125 Jahren. Im WK 1 kämpfte die Türkei auf Seite Deutschlands. Im WK 2 verhielt sich Türkei bis zuletzt freundschaftlich gegenüber 3. Reich, bis der Druck 1945 zu groß auf Türkei wurde, dennoch kämpfte nie ein türkischer Soldat gegen Deutsche. Atatürk mobilisierte 1942/43 die Armee in der Türkei um bewaffnete Neutralität zu garantieren, ansonsten wäre die Türkei wie der Iran von den Alliierten besetzt worden.

    Ein großer Gegenspieler Russlands ist auch die Türkei. Die Türkei unterhält größte Armee der NATO in/bei Europa. Sie ist dabei ihren Einflußbereich bis Kasachstan auszuweiten, und das passt Russland gar nicht...
    1.037.000 Russischen Soldaten stehen 718.500 türkische Soldaten gegenüber (Deutschland hat derzeit nur 180.000)... Damit hat die Türkei alleine fast genauso viel Soldaten wie Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien zusammengezählt.
    Deshalb hat es für Russland einen großen Zielwert EU und Türkei zu entzweien.
    Die EU als NATO ohne Türkei hat nur 1.200.000 Soldaten und ist Rußland militärisch nur ebenbürtig.
    Mit Türkei schon 1.900.000 Soldaten...
    ... zudem noch USA/Kanada mit weiteren 1.500.000 Soldaten.

    Militärisch bezweifele ich, dass EU-NATO alleine gegen Russland bestehen kann. Dafür ist Rußland besser trainiert vom Kindesalter an.
    Dafür brauchen wir im Ernstfalle die Türkei um Gleichgewicht zu schaffen,
    und USA um letztendlich überlegen zu sein.

    Es ist etwas bitterlich als EU mit 511,4 Mio Einwohnern gegen Russland mit 142,5 Mio Einwohnern eigentlich unterlegen zu sein und noch Türkei mit 77 Mio Einwohnern brauchen zu müssen. Man sollte Militäretat in EU um nur 0,5% des BIP anheben und könnte dann selbstständig Politik betreiben.

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    http://www.dnn-online.de/dresden/web...adt-2050847649

    Das sagt wohl alles, man streue sich Asche auf das Haupt...
    ... oder: Warum lässt sich Dresden von Pegida vergewaltigen?

Ähnliche Themen

  1. Sind die Deutschen humorlos?
    Von Detlef05 im Forum Sammelsurium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 16:24
  2. Entwicklung des deutschen Parlaments!
    Von owese im Forum Politikforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 08:32
  3. Der Begriffsurwald des Deutschen Bundestages
    Von Teckleberry im Forum Politikforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 14:44
  4. An die jungen Deutschen!
    Von akkaly im Forum Gesellschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 23:57
  5. US-Budweiser in deutschen Stadien zur WM?
    Von Raptor im Forum Sammelsurium
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 16:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •