Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wahlen in Sachsen

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    26

    Wahlen in Sachsen

    Wahlen in Sachsen!
    Hallo!
    Ich verstehe, das das Lieblingsthema aller russischen Propagandisten, der Sieg gegen Hitlerdeutschland, sie auch nach 70 Jahren noch begeistert.
    In der DDR war der Krieg gegen Hitler das Symbol des Herrschaftsanspruchs über Deutschland!
    In Gesamtdeutschland wird weiter die Trommel gerührt!!!!
    Aber die freie Welt hat uns in ihrer Mitte aufgenommen! Noch sind wir ein freies Land, zwar unterwandert, mit roten bis zu russischroten gleichgeschalteten Medien , aber es gibt noch freie Wahlen!
    Die demokratischen freiheitlichen Werte lagen in den guten Händen von CDU/CSU und FDP in Deutschland. In Sachsen im wesentlichen auch. Hier wurde ab der Einheit die beste Arbeit von allen neuen Bundesländern geleistet.
    Wir haben die niedrigste Verschuldung. Und eine sichere wirtschaftliche Basis. Es wurde Wert auf Ansiedlung von Zukunftsindustrien gelegt. Unsere Schüler schneiden bei Leistungstest wie Pisa sehr gut ab. Unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder liegt bei der CDU in guten Händen!
    Leider hat fiese Propaganda unserer Medien die Wirtschaftspartei FDP in ein Loch gestürzt. Schade, die Vernunft der beiden bürgerlichen Parteien, CDU und FDP hat Deutschland in Europa und in der freien Welt eine starke Stellung als Stabilitäts-und Wirtschaftsmacht eingebracht. Und Sachsen als Teil dieses starken Landes leistet seinen Beitrag!
    Vernunft und Wirtschaft neigt mehr zur Nachsicht. Schon Kohl sündigte in dieser Beziehung!
    Aber wir brauchen noch eine Kraft die unsere Sicherheitsorgane, unsere Polizei, unseren Verfassungsschutz stärkt, die verräterische Kräfte wieder nach Hause schickt und sächsisch, deutsch,
    europäisch denkt und in der freien friedliebenden Welt verwurzelt ist. In anderen Ländern sind das die Nationalen Parteien!. Leider kenne ich den Zustand unserer Nationalen nicht. Was unsere fast schon wieder russifizierten Medien berichten, glaube ich nicht!! Wenn man Putin glaubt, sind alle Nazis, die sich nicht erobern lassen wollen und sich wehren!

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    26
    Wahlen in Sachse

    1. Die roten Parteien sollten einsehen, das der Sozialismus ein Versuch war, der fehlgeschlagen ist! Man sollte mit der dämlichen proletarischen Propaganda gegen Banken usw. aufhören! Das gilt auch für die Nationalen!
      Wir haben eine sich immer weiter entwickelnde Ordnung, geboren aus der Vernunft. Marx und Engels nannten es vor 150 Jahren Kapitalismus. Wirtschaftsentwicklungen, auch Geldwirtschaft und soziale Entwicklungen gehen heute Hand in Hand! Sicherungen sind und werden weiter eingebaut.
      Den Zwang zum Sozialismus haben wir in dem russisch besetzten Teil Deutschlands schmerzlich gespürt.
      Ich hoffe, das sich die Linke nicht zur Putin Partei entwickelt.
      Das wäre Hochverrat!!!
      Die SPD hatte früher als Klientel Meister, technisches Personal usw.
      Heute wäre sie wie geschaffen zur Volkspartei aller Arbeitnehmer!
      Leider stecken in ihr noch viele Parolen des Frühkapitalismus!
      Sie hat immer noch nicht ganz begriffen, das die Entwicklung der Industrie und der Wirtschaft über allen steht! Wenn es hier läuft, wachsen die Gehälter und die sozialen Möglichkeiten stetig mit!
      Wenn die SPD an der Macht war, sank bisher immer der Wohlstand der Gesellschaft. Muß das sein??
      Ich hoffe, das die Unvoreingenommenheit der mitteldeutschen Genossen das ändern wird!!!
      Den Führern der Bundes Deutschen SPD ist nicht zu trauen, die haben zu lange mit dem KGB, siehe Schröder, gekungelt!!
      Eine Volkspartei mit dem Potential der SPD kann alle ihre Schwächen überwinden!!! Aber wann?
      Das waren die zwei Parteien, die ständig in den Medien zu finden sind.
      Später kommen die Parteien, die nicht oder kaum in den Medien erwähnt werden und wie durch ein Wunder trotzdem leben!!!!!!

    n

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    14,6-14,7% Nazis im Landesparlament ist ein Armutszeugnis für Sachsen -.-
    Ich glaube ich wage mich von Dresden nicht mehr groß auf das Land hinaus...

    Selbst die CDU ist sich unklar drübr wie sie ohne Beteiligung der Nazis in Sachsen eine Regierung bilden soll. CDU + SPD wird schon sehr knapp Mehrheitsfähig.

  4. #4
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Slowmotion Beitrag anzeigen
    14,6-14,7% Nazis im Landesparlament ist ein Armutszeugnis für Sachsen -.-
    Ich glaube ich wage mich von Dresden nicht mehr groß auf das Land hinaus...

    Selbst die CDU ist sich unklar drübr wie sie ohne Beteiligung der Nazis in Sachsen eine Regierung bilden soll. CDU + SPD wird schon sehr knapp Mehrheitsfähig.
    Das habe ich nicht verstanden. Woher nimmst Du diese Zahl und wer sind denn in Sachsen diese "Nazis", wegen derer Du nicht nach z. B. Freiberg fährst?
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Zitat Zitat von Detlef05 Beitrag anzeigen
    Das habe ich nicht verstanden. Woher nimmst Du diese Zahl und wer sind denn in Sachsen diese "Nazis", wegen derer Du nicht nach z. B. Freiberg fährst?
    Wieso fahre ich nicht nach Freiberg?

    Die Zahl der Nazis im Landesparlament war Schätzung von mir, NPD ist nicht reingekommen, daher kann man 5% etwa abziehen.

    Es ist zwar richtig, dass ich früher Orte mit hoher NPD-Wählerschaft kategorisch mied. Allerdings hat sich das gewandelt, weil viele wissen nicht, was sie wählen.

    Königstein ist ein Beispiel dafür. Da hab ich früher nicht mal angehalten. Zwischenzeitlich kenne ich aber einige bis viele Königsteiner und Königstein als Nazi-Ort zu betiteln ist falsch.
    Das genau nun zu analysieren und breitzutreten verkneif ich mir aber.

    Ich sag nur soviel dazu: Homophobie ist Angst vor Schwulen.
    Schwule passen nicht in das Weltbild eines kleinen abgelegenen Ortes. Schwule hat es früher in einem kleinen Ort NIE gegeben. Dann kommen Leute und erklären Schwul zu sein. Plötzlich wird einer nach dem anderen Schwul, es wird zu einer richtigen Krankheit die im Ort um sich greift.
    Dass die plötzlich sich zeigenden Schwulen schon immer schwul waren, es nur nach Außen hin immer verschwiegen haben so zu sein, das sehen die Leute nicht.

    Ähnlich verhält es sich mit Ausländern. Nur dass dann noch noch Farbige dazu kommen, die ihre Farbe nicht verstecken können. Wenn Erna früher nen Ungarn heiratete kümmerte es keinen, den konnte man integrieren der sah ja aus wie man selber, aber nen Schwarzen???

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    26
    Hallo!
    Die bösen Ukrainer, die bösen Sachsen, alle die den Neofaschisten nicht gefallen sind natürlich Nazis!
    Ich hoffe nicht, das du einer von dieser Sorte bist.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    26
    1. Zitat von rotdorn
      Hallo!

      Die Afd wurde ins sächsische Parlament gewählt. Sie ist neu und muß sich bewähren! Sie wurde von Demokraten ins Leben gerufen. Sie kommen prozentual gleich aus allen demokratischen Parteien. Sie sind also Demokraten!
      Sie stehen für die Hohheitsaufgaben des Staates, innere Sicherheit usw.
      Sie wäre eine gute Ergänzung zu der in dieser Beziehung eher nachlässigen CDU!


      Die Wahl in Sachsen hat die Verunsicherung der Bevölkerung gezeigt. Die AfD bekam aus dem Stand knapp 10% der Stimmen, von allen demokratischen Parteien prozentual gleich viel Mitglieder und auch Wähler!
      Haben wir noch Parteien, die als Grundlage Demokratie, Freiheit und Selbsbestimmung für Deutschland, eingebunden in Europa und die freie Welt sind?
      Die CDU ist eine uneingeschräkt freie, demokratische deutsche Partei die sich für das Wohl Deutschlands und seiner Bürger einsetzt!

      Und die SPD? Ihre Führer helfen den Eroberer, Kriegstreiber und Neofaschisten Putin! Zwar noch verdeckt, sie werden bald Farbe bekennen. Jede Stimme für sie ist eine Stimme für den KGB und Putin!
      Wenn die Basis auch noch demokratisch sein mag und man auf Landesebene mit ihnen reden kann, sie ist eine vom KGB geführte Partei geworden! Jedes Bündnis mit ihnen hat Auswirkungen auf den Bundesrat!

      Die Linken! Wenn man Kipping und ihren Kumpan Ritzinger oder so ähnlich hört, wird einem übel. Sie stellen sich voll hinter Putin und wollen auch das Baltikum unterjochen!
      Sie sind für einen Demokraten nicht wählbar!!!
      Es gibt noch 3 Parteien, die für Demokraten wählbar sind, CDU/CSU, AFD, Grüne! und die NPD mit Abstrichen!
      Wer von unseren verräterischen Medien beschimpft wird ,kann stolz sein! Das sind ehrliche und anständige Menschen!
      Wir brauchen eine Mehrheit in Deutschland gegen Putin!!!!!

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    26
    Wahlen in Thüringen und Brandenburg!
    Hallo!
    Wähler in den neuen Bundesländer vermeidet eine rote Mehrheit, eine Mehrheit für Putin!
    Putin ist angetreten, den Zusammenbruch der SU rückgängig zu machen. Er will den Machtbereich Stalins wieder herstellen!
    Dazu gehören wir auch!
    Er wird bald an der Grenze Polens stehen.
    Der SPD-Mann Steinmeier hat mit seiner Beschwichtigungspolitik Putin sehr geholfen. Absicht? Sicher! Den kriegt nun aus der Ukraine keiner mehr raus!!
    Jetzt ist Steinmeier in Indien unterwegs und macht sich dort mit einem Mann gemein, den alle Politiker der freien Welt mit Besorgnis und Vorsicht betrachten!
    Gabriel fing als Minister gut an, traf vernünftige Entscheidungen! Man dachte
    schon, es gibt neben Nahles noch einen unabhängigen Minister. Aber sein Herr und Meister in Moskau pfiff und Gabriels Sinn für Vernunft war dahin.
    Man hatte nicht für umsonst überraschend die Neulinge Stolpe und Platzeck sofort an die SPD Spitze gewählt. Die Genossen trauten den Führern Schröder, Steinmeier, Gabriel nicht über den Weg!!! Zu Recht!
    Die SPD-Führungsleute in Thüringen und Brandenburg mögen sauber sein, aber bei dieser Parteiführung werden sie es nicht bleiben können!
    Dann die Linken mit ihren Spitzenkräften Kipping und Rixinger! Verwirrte Altkommunisten, die man gewaschen und auf vertrauenswürdig angezogen hat. Die stehen offen auf der Seite Putins und fahren den Bundespräsidenten übers Maul, wenn er den Balten unseren Beistand und den Beistand der Nato verspricht!
    Für ordentliche deutsche Linke gilt das gleiche, solange sie solche Leute dulden, bei aller alter Zuneigung, seid ihr unwählbar!!


    Wählt nur Parteien, die sich den Deutschen und Deutschland verpflichtet fühlen, die Europäer und Mitglied der freien Welt sein wollen!!!

Ähnliche Themen

  1. Wahlen
    Von Frederic_2008 im Forum Politikforum
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 12:45
  2. Wahlen in Russland
    Von tdd im Forum Nachrichten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 17:49
  3. Wahlen in Hamburg - Koalitionspoker die 2te
    Von tdd im Forum Politikforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 10:36
  4. Wahlen im Saarland
    Von tdd im Forum Politikforum
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.09.2004, 22:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •