Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 99

Thema: EU-Annäherung der Ukraine?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    7

    EU-Annäherung der Ukraine?

    EU-Annäherung der Ukraine? Was? Die Oppositionspartei in der Ukraine mit dem Nationalisten Tjahnybok nimmt alle unzurechnungsfähige Fremdenhasser auf und jeder Auftritt enthält Hasspropaganda. Diese Menschen wollen in die Europäische Union? Mit solchen Losungen und mit solcher neonazistischen Stimmung möchten wir nicht Gemeinsames mit diesem Volk haben. Bei Tjahnybok als auch bei dem hervorragendem Boxer Vitalij Klitschko gibt es weniger Verständnis dafür, wie man das Land regieren soll. Das Land steckt in der Krise und es gibt keine Programme zur Beendigung der Krise. Von der Modernisierung der Industrie wird es überhaupt geschwiegen. Solche neonazistische Proklamationen möchten wir nicht bei uns hören. Ukraine kehrt zu den Zeiten des Nationalsozialismus und wir brauchen das bestimmt nicht. Ich bin froh, dass die Pläne dieser schizophrenen Politiker der EU beizutreten verfehlt wurden!
    www.stern.de/politik/ausland/protest-in-der-ukraine-vitali-klitschko-der-ohnmaechtige-hoffnungstraeger-2074971.html

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    2
    Ukraine droht Spaltung. Ich bin gespannt, wie es da weitergeht. Eigentlich interessiert mich nur eine Frage. Falls in Deutschland für jegliche Beleidigung gegen Juden jedem Halsabschneiden droht oder du wirst gleich an den Schandpfahl gestellt, warum geht den Oppositionellen die offensichtliche Judenverfolgung straflos aus? Die Häuser von Juden werden geplündert und niedergebrannt. Begonnen mit den antisemitischen Losungen, jetzt ist reine Gewaltanwendung in voller Gang. Warum wird solches Vorgehen und reiner Faschismus von Westen nicht abgestellt? Die Europäische Union schweigt auch. Wie ist es mit Judenrechte, auf die Europa so übereifrig immer aufgepasst hat? Juden heulen und rufen zur Hilfe aber die Europäische Union hat darauf geschissen. Solche Gewalttat ähnelt einer gut geplanten Provokation und Bandera-Anhänger werden bestimmt auf keinen Widerstand weiter stoßen, bis sie das Land von Juden säubern und die Spaltung des Landes erreichen. Eigentlich ist die Ukraine "Handmünze" in diesem politischen Spiel, um Russland zu schwächen. Und Juden sind wieder Sündenböcke. Nichts spricht gegen diese Fakten. Diese Faschisten, bewaffnete Kämpfer sollen dafür Rache nehmen. Und übrigens... was hat dieser Boxer Klitschko in der Politik zu suchen? Über Tjahnybok ist überhaupt keine Rede. Dieser Faschist gehört an den Galgen!

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    22.01.2014
    Beiträge
    5
    Ich sehe auch das Probelm, dass ein Teil des Landes zu Russland will und das andere zu Europa.

    Was genau Friedrich aber meint, dass die Juden geplündert werden, erschließt sich mir nicht so recht.

  4. #4
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Für mich ist das gegenwärtige Geschehen in der Ukraine eindeutig: Zu blutiger Gewalt bereite Extremisten, hierzulande politisch und medial immer noch simplifizierend als Oppositionelle bezeichnet, angeführt von ideologischen Radikalen, deren Ziel der totale Umsturz der politischen Ordnung in der Ukraine ist, lassen nunmehr endgültig die reformerische Maske fallen.
    Das Gewaltmonopol des Staates, hierzulande immer wieder staatspolitisch abseits von Notwehr und Notstand als unverrückbar, apostrophiert, soll in der Ukraine nicht mehr gelten. Und es ist bezeichnend, dass sich ein deutscher SPD-Außenminister dabei auch noch von außen einmischend als Scharfmacher generiert.

    Viele Forderungen der ukrainischen Opposition, so wie sie sich Ende 2013 präsentierten, waren für mich gut nachvollziehbar, ja unterstützenswert. Doch das ist vorbei.

    Ja, wer ist eigentlich noch Opposition in der Ukraine und wer ist schon militanter Staatsfeind?

    Opposition gibt es hierzulande auch, doch legt die keinen Brand im Berliner Außenministerium. Und wenn, dann möchte ich Frank-Walter mal hören und handeln sehen!!
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  5. #5
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    die Opposition in der Ukraine hat ein ähnliches Problem wie die Demokratiebewgungen in den arabischen bzw. nordafirkanischen Ländern. Sie ist von radikalen Kräften unterwandert und keiner der gemäßigten tut was dagegen. In der Ukraine sind es rechtsradikale Nationalisten, die zu unglaublicher Gewalt fähig sind. Man hielt für nützlich und glaubte, diese unter Kontrolle halten zu können. Hauptsache man kämpft gemeinsam gegen den Feind. Doch dies ist ein Trugschluss. Die Radikalen sind der Feind aller anderen.

    Für die Ukraine kann es kein entwerder Russland oder Europa* geben. Die Ukraine muss mit beiden Seiten zusammen arbeiten. Das müssen nicht nur die Ukrainer kapieren, sondern auch Europa* und Russland. Es ist verwunderlich, wie einseitig sich die EU-Länder verhalten. Sie sollten für den Frieden eintreten. Und den findet man nunmal nicht, wenn man nur eine Seite unterstützt.

    *Mit Europa sind in diesem Zusammenhang die Länder westlich der Ukraine gemeint. Denn die Ukraine ist natürlich genauso ein Teil Europas, wie der Westen von Russland.
    mfg
    tdd

  6. #6
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    erstaunliche Wendung in der Ukraine. Das Parlament hat den Präsidenten Wiktor Janukowitschs in Abwesendheit abgewählt. Er tourt (flüchtet?) jetzt durch den Osten der Ukraine. Ende Mai sind Neuwahlen angesetzt. Und als Sahnehäuptchen wurde Julija Timoschenko freigelassen. Sie landete soeben in Kiew und möchte auf dem Maidanplatz auftreten.
    mfg
    tdd

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    56
    Zitat Zitat von utaweisser Beitrag anzeigen
    Ich sehe auch das Probelm, dass ein Teil des Landes zu Russland will und das andere zu Europa.

    Was genau Friedrich aber meint, dass die Juden geplündert werden, erschließt sich mir nicht so recht.

    In der Ukraine, existiert ein "traditioneller" und von alters her verwurzelter Antisemitismus, der nicht mal in der Sowjetzeit völlig gebrochen wurde.

    In der Zeit der faschistischen Besetzung, fanden die deutschen Judenmörder zahlreiche ukrainische Helfer für die Hilfspolizei und die SS, die für ihre Unmenschlichkeit und Grausamkeit, allen Gegnern der Deutschen gegenüber, besonders aber gegennüber den Juden, berüchtigt waren.

    In dieser Tradition handeln die heutigen Neofaschisten und Ultranationalisten der Partei "Swoboda u. A., die sich den Nazikollaborateur Bandera, zum Vorbild nehmen und die heute die Verbündeten der kopflosen Klitschko-Partei UDAR sind.

    Presseberichetn zur Folge, hetzen die in manchen Gegenden der Ukraine die Bevölkerung gegen die Juden auf und es geschehen zahlreiche Übergriffe und Verbrechen.

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Barrakuda Beitrag anzeigen
    In der Ukraine, existiert ein "traditioneller" und von alters her verwurzelter Antisemitismus, der nicht mal in der Sowjetzeit völlig gebrochen wurde.

    In der Zeit der faschistischen Besetzung, fanden die deutschen Judenmörder zahlreiche ukrainische Helfer für die Hilfspolizei und die SS, die für ihre Unmenschlichkeit und Grausamkeit, allen Gegnern der Deutschen gegenüber, besonders aber gegennüber den Juden, berüchtigt waren.

    In dieser Tradition handeln die heutigen Neofaschisten und Ultranationalisten der Partei "Swoboda u. A., die sich den Nazikollaborateur Bandera, zum Vorbild nehmen und die heute die Verbündeten der kopflosen Klitschko-Partei UDAR sind.

    Presseberichetn zur Folge, hetzen die in manchen Gegenden der Ukraine die Bevölkerung gegen die Juden auf und es geschehen zahlreiche Übergriffe und Verbrechen.
    Dazu gibt es im übrigen aus geschichtlicher Sicht eine bedrückende Dokumentation von Patrick Desbois
    Der vergessene Holocaust. Die Ermordung der ukrainischen Juden.
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    56
    Zitat Zitat von Detlef05 Beitrag anzeigen
    Dazu gibt es im übrigen aus geschichtlicher Sicht eine bedrückende Dokumentation von Patrick Desbois
    Der vergessene Holocaust. Die Ermordung der ukrainischen Juden.
    Danke für den Hinweis.

    Scheint interessant zu sein.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    5
    Die Tschetschenen schauen auch nicht tatenlos zu, sie sind schon in Krim, um anti-maidan-protestierenden zu helfen. Die Leute wollen auch nicht ihre Insel an jemanden zu verscherbeln. Da die Rechtsextremisten die Macht da erobern wollen und drängen mit ihrem Faschismus ins Land. Um dieses Ausmaß an Gewalt entgegenzuwirken, braucht die Bevölkerung die Unterstützung.0nehmen die. Warum nicht, eigentlich? Cool, vielleicht soll das ihnen behilflich sein. Die Mentalität ist da: "Bis zum Letzten"! Na, sehen wir mal, womit diese Konfrontation endet. Die ukrainischen Medien schweigen, vielleicht haben die Tschtschenen Schrecken den Faschisten eingejagt, weiß nicht.

Ähnliche Themen

  1. Die Ukraine und die EU: Klare Signale?
    Von Detlef05 im Forum Politikforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 19:41
  2. Ukraine: Staatsbankrott droht
    Von Detlef05 im Forum Nachrichten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 17:24
  3. Ukraine: Einschränkungen beim Rundfunk
    Von Detlef05 im Forum Nachrichten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 16:50
  4. Die Finanzkrise in der Ukraine
    Von Detlef05 im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 10:38
  5. Taiwan: Annäherung an China
    Von Fokker im Forum Nachrichten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 17:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •