Umfrageergebnis anzeigen: Welche Koalition wird uns in Zukunft regieren?

Teilnehmer
9. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Große Koalition (CDU+SPD)

    5 55,56%
  • Schwarz-Grün

    0 0%
  • Rot-Rot-Grün

    1 11,11%
  • Minderheitsregierung der CDU

    1 11,11%
  • Es wird Neuwahlen geben

    2 22,22%
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 80

Thema: Der Koalitionsspekualtionsthread

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    430
    Zitat Zitat von Mitbürger0815 Beitrag anzeigen
    die jusos sammeln Unterschriften dafür, dass die rot-rot-grüne Mehrheit auf Bundesebene genutzt wird, Gründe und Unterschrift unter

    http://www.change.org/de/Petitionen/...cdu-verhindern

    Bei allen jetzt noch möglichen Regierungskoalitionen wird jede Partei einige Wahlversprechen brechen müssen; denn diese Koalitionen waren nicht vorgesehen.

    Auch die CDU argumentiert bereits jetzt, dass wohl doch - entgegen den Wahlversprechen - Steuererhöhungen kommen würden wegen der jetzt vorherrschenden Mehrheitsverhältnisse.

    Auch die SPD wird bei einer großen Koalition Wahlversprechen brechen müssen, z.B Verzicht auf Einführung einer Bürgerersicherung, ein bei den Wählern nicht unwichtiger Punkt !

    Dann sollte die SPD doch lieber stattdessen das Versprechen "nicht mit der Linken" brechen und dafür die "versprochenen Wahlinhalte" umsetzen.

    Mir persönlich geht es nur um die Inhalte und nicht darum, mit wem sie umgesetzt werden !

    Es liegt doch nur an den 3 Parteien selbst, einen Koalitionsvertrag auszuhandeln, der auch bei den anstehenden Europathemen eine stabile Regierung garantiert !
    Irgentwie fehlt mir hier auch der Gefällt mir Button
    Ich stehe hinter jeder Regierung,
    bei der ich nicht sitzen muss,
    wenn ich nicht hinter ihr stehe.
    Werner Finck

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    430
    Ich stehe hinter jeder Regierung,
    bei der ich nicht sitzen muss,
    wenn ich nicht hinter ihr stehe.
    Werner Finck

  3. #13
    Gelöscht
    Gast
    Die SPD ist seit Schröder und Agenda 2010 für die Arbeitnehmerschaft nicht mehr die Partei, die ihre Interessen vertritt. Geht sie nun auch noch mit der CDU einen Pakt ein, und verhilft der Merkel wieder zur Macht,obwohl sie es ändern könnte, hat sie jedes Vertrauen endgültig verspielt. Sie wird bei den nächsten Wahlen die Quittung erhalten, und an Prozentzahlen noch hinter den Linken stehen. Die Linke wird die SPD ablösen.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    430
    Zitat Zitat von HappyRentner Beitrag anzeigen
    Die SPD ist seit Schröder und Agenda 2010 für die Arbeitnehmerschaft nicht mehr die Partei, die ihre Interessen vertritt. Geht sie nun auch noch mit der CDU einen Pakt ein, und verhilft der Merkel wieder zur Macht,obwohl sie es ändern könnte, hat sie jedes Vertrauen endgültig verspielt. Sie wird bei den nächsten Wahlen die Quittung erhalten, und an Prozentzahlen noch hinter den Linken stehen. Die Linke wird die SPD ablösen.
    DAS sollte man erst mal abwarten....
    Ich stehe hinter jeder Regierung,
    bei der ich nicht sitzen muss,
    wenn ich nicht hinter ihr stehe.
    Werner Finck

  5. #15
    Gelöscht
    Gast
    Zitat Zitat von Towanda2 Beitrag anzeigen
    DAS sollte man erst mal abwarten....
    gerne, vielleicht gibt es ja dieses Forum in 4 Jahren noch.

  6. #16
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    wie beführchtet läuft es jetzt tatsächlich auf die großes Koalition hinaus. SPD und CDU haben bekannt gegeben, dass sie einen Koalitionsvertrag aushandeln möchten.
    mfg
    tdd

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    430
    Auf Facebook macht die SPD Basis seit Bekanntgabe einen riesen Shitestorm....

    http://www.handelsblatt.com/politik/...53574-all.html
    Ich stehe hinter jeder Regierung,
    bei der ich nicht sitzen muss,
    wenn ich nicht hinter ihr stehe.
    Werner Finck

  8. #18
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Towanda2 Beitrag anzeigen
    Auf Facebook macht die SPD Basis seit Bekanntgabe einen riesen Shitestorm....

    http://www.handelsblatt.com/politik/...53574-all.html
    Ich lasse mich mal überraschen. Gestern sah ich bei ZDF heute, wie Hannelore Kraft irgendwo - ich glaube - auf dem Regionaltreffen der SPD Mittelrhein in Köln für die Sondierungsgespräche mit der CDU/CSU warb und offenbar nicht wenige Genossinnen und Genossen hörbar "umdrehte".

    Sondierung sei ja noch keine Koalition, war zu vernehmen.

    Ich befürchte, die SPD wird sich doch noch in DUP - Deutsche Umfallerpartei - umbenennen müssen.

    Der lokale Juso-Vorsitzende sprach mit seinen nassforschen 23 Jahren, den ich oft treffe, gab sich nach der Wahl ebenfalls demonstrativ GK-hartleibig, jetzt faselt er was von "staatspolitische Verantwortung übernehmen".

    Aber ich würde mich gern irren!
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    430
    Ich habe auch wenig Hoffnung...die stirbt ja bekanntlich zuletzt aber sie stirbt
    Ich stehe hinter jeder Regierung,
    bei der ich nicht sitzen muss,
    wenn ich nicht hinter ihr stehe.
    Werner Finck

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    430
    Eine SPD, die an ihren Zielen konsequent festhielte, weil sie überzeugt ist, dem Land damit besser zu dienen; die weiter nach Mehrheiten gegen das „Weiter so“ suchte, und sei es aus der Opposition – das wäre eine Sozialdemokratie, die ihrer „staatspolitischen Verantwortung“ gerecht würde. Staatspolitisch verantwortlich ist es nicht, um einer Ruhe willen, die man als „Stabilität“ verkauft, dem Stillstand des Landes zu dienen. Das ist selbst ein Mindestlohn von 8,50 Euro nicht wert.
    Leitartikel Wahllügen
    "Weiter so" für 8,50 Euro
    Ich stehe hinter jeder Regierung,
    bei der ich nicht sitzen muss,
    wenn ich nicht hinter ihr stehe.
    Werner Finck

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •