Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Schneller, höher, stärker... und sexueller?

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Zitat Zitat von frank heinrich Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das es verfassungswidrig wäre.Wie gesagt geht es nicht gegen die sexuelle Ausrichtung an sich,sondern um die öffentliche Propagierung im Sinne von Randgruppen b.z.w. derer die diese Gruppen benutzen.Immerhin ist im Grundgesetz auch der Schutz der Familie und Schutzbedürftiger wie Kinder ein wichtiges Element,welches existentiell für jede Nation ist.
    Als homosexuelle Propaganda gilt in Rußland bereits das zeigen von Regenbogenfarben.
    Sollten nichtsahnende Reisende nach Rußland wissen, bevor sie mit dem Regenschirm in Regenbogenfarben durch die Straße laufen. Im günstigen Falle gibt es eine Verwarnung der Polizei und der Regenschirm wird konfisziert. Im Ungünstigen Falle wird man von National gesinnten Russen zusammengeschlagen und die Polizei sieht derweil weg.

    So mancher deutscher Malermeister müsste in Rußland seine Autowerbung umlackieren, um nicht in Verdacht homosexueller Propaganda zu kommen

    Die Fahne der Friedensbewegung ist zB seitdem auch in Rußland verboten - sie könnte ja einfach umgedreht werden und wäre dann homosexuelle Propaganda - oder als homosexuelle Schleichwerbung könnte sie Mißbraucht werden...
    Böse Zungen in Rußland sagen eh schon lange, dass Friedensbewegungen schwul sind ... man muss sich ja nur die Hippies die da rumrennen mal anschauen...

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Zitat Zitat von frank heinrich Beitrag anzeigen
    Das will ich alles garnicht bestreiten.Da gibt es ja interessante Punkte worüber man vielleicht noch wenig weiß.
    Ich behaupte nicht ,daß wegen Homosexualität an sich etwas ausstirbt.Vielmehr geht es darum ,daß diese durch bestimmte gesellschaftliche Gruppen ,so wie auch andere Randgruppen, benutzt werden;überproportional in den Vordergrund gestellt werden.Dabei geht es nicht um die Interessen dieser Randgruppen an sich,sondern um die Dezimierung gewachsener Strukturen und deren Werte.Das ist in der Geschichte ein Vorgang der auch immer mit dem Verfall eines Staates , einer Kultur einhergeht.
    omg.
    Wurde Homosexualität früher deshalb Griechische Liebe genannt, weil die Griechische Kultur nur Dünnpfiff war und von Anfang an zum Untergang verdammt?

    Das Reich Alexanders des Großen konnte wohl nie entstehen, weil die Griechischen Männer untereinander Liebe gemacht haben? - Vermutlich gab es wohl nie einen Alexander den Großen?

    Wobei ich nicht behaupte, dass Alexander der Große schwul war. Es war damals ganz normal beim Sex nicht so besonders auf das Geschlecht zu achten. Liebe galt in Griechenland an den Geist gebunden, und nicht an die lebende Hülle...

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Slowmotion Beitrag anzeigen
    Als homosexuelle Propaganda gilt in Rußland bereits das zeigen von Regenbogenfarben.
    Sollten nichtsahnende Reisende nach Rußland wissen, bevor sie mit dem Regenschirm in Regenbogenfarben durch die Straße laufen. Im günstigen Falle gibt es eine Verwarnung der Polizei und der Regenschirm wird konfisziert. Im Ungünstigen Falle wird man von National gesinnten Russen zusammengeschlagen und die Polizei sieht derweil weg.

    So mancher deutscher Malermeister müsste in Rußland seine Autowerbung umlackieren, um nicht in Verdacht homosexueller Propaganda zu kommen

    Die Fahne der Friedensbewegung ist zB seitdem auch in Rußland verboten - sie könnte ja einfach umgedreht werden und wäre dann homosexuelle Propaganda - oder als homosexuelle Schleichwerbung könnte sie Mißbraucht werden...
    Böse Zungen in Rußland sagen eh schon lange, dass Friedensbewegungen schwul sind ... man muss sich ja nur die Hippies die da rumrennen mal anschauen...

    Es spielt vielleicht auch eine Rolle ,daß fremde Mächte b.z.w. "der Westen" gerne über solche Gruppen ,die gerade in Rußland selber nicht zimperlich sind,Einfluß auszuüben versucht.Wir sollten nicht vergessen,was die Russen wohl nicht vergessen haben,wie Rußland vor Putin so an den Abgrund geführt wurde.
    Und man sollte sich nicht so leicht anmaßen über andere Völker zu urteilen und sich in deren Angelegenheiten einzumischen,ohne genug darüber zu wissen.
    Zudem;in Rußland ist immmerschon alles etwas härter gewesen als in Mitteleuropa.

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Slowmotion Beitrag anzeigen
    omg.
    Wurde Homosexualität früher deshalb Griechische Liebe genannt, weil die Griechische Kultur nur Dünnpfiff war und von Anfang an zum Untergang verdammt?

    Das Reich Alexanders des Großen konnte wohl nie entstehen, weil die Griechischen Männer untereinander Liebe gemacht haben? - Vermutlich gab es wohl nie einen Alexander den Großen?

    Wobei ich nicht behaupte, dass Alexander der Große schwul war. Es war damals ganz normal beim Sex nicht so besonders auf das Geschlecht zu achten. Liebe galt in Griechenland an den Geist gebunden, und nicht an die lebende Hülle...
    Das war sicher eine Besonderheit der griechischen Kultur,wie ähnlich auch bei den Römern.
    Es ist aber sicher ein Fehler dies mit heutigen Maßstäben zu messen.Wie du schon anführtest,hatte es eine geistig-kulturelle Ebene (heute wohl undenkbar)und eine rein Triebhafte.Es war hochgestellten Männern sozusagen egal wo sie ihr Teil reinsteckten,sie konnten es sich erlauben.Das waren völlig andere Moralvorstellungen.
    Dabei gab es aber durchaus Kritik an der "Knabenliebe" seitens griechischer Geistesgrößen,was zeigt daß es so normal auch nicht gewesen sein kann.

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Zitat Zitat von frank heinrich Beitrag anzeigen
    Dabei gab es aber durchaus Kritik an der "Knabenliebe" seitens griechischer Geistesgrößen,was zeigt daß es so normal auch nicht gewesen sein kann.
    Ist heute auch nicht anders, was ich auch nur unterschreiben kann.

    Homosexualität hat aber rein gar nichts mit Knabenliebe zu tun.

    Knabenliebe ist Päderastie. Päderastie gehört zur Pädophilie. Päderastie ist keine Sache die mit Homosexualität an sich zu tun hat. Päderastie wird auch von heterosexuellen Männern und Frauen betrieben.
    Woher Päderastie kommt, darum streiten sich die Geister. Zumeist wird von Psychologen ein zwanghafter Unterdrückungsdrang gegenüber schwächeren Personen als Ursache genannt.
    Auf jeden Fall sind sich Ärzte darüber einig, dass Päderastie nicht zu 100% wegtherapierbar ist.

    Ich frage mich, warum man eine Person die so aufgeklärt sein will und angeblich alles weiß noch Sexualkundeunterricht geben muss -.-

    Wenn Du behauptest, dass alle Schwulen Päderasten sind, könnte ich genauso behaupten, dass alle heterosexuellen Männer kleine Mädchen vergewaltigen.
    Man sollte wohl allen heterosexuellen Ehepaaren daher die Kinder entziehen und alle Mädchen zu alleinerziehenden Frauen und alle Buben zu alleinerziehenden Vätern in Erziehung geben, damit sie vor ihren pädophilen heterosexuellen Eltern geschützt sind. *grml*

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Slowmotion Beitrag anzeigen
    Ist heute auch nicht anders, was ich auch nur unterschreiben kann.

    Homosexualität hat aber rein gar nichts mit Knabenliebe zu tun.

    Knabenliebe ist Päderastie. Päderastie gehört zur Pädophilie. Päderastie ist keine Sache die mit Homosexualität an sich zu tun hat. Päderastie wird auch von heterosexuellen Männern und Frauen betrieben.
    Woher Päderastie kommt, darum streiten sich die Geister. Zumeist wird von Psychologen ein zwanghafter Unterdrückungsdrang gegenüber schwächeren Personen als Ursache genannt.
    Auf jeden Fall sind sich Ärzte darüber einig, dass Päderastie nicht zu 100% wegtherapierbar ist.

    Ich frage mich, warum man eine Person die so aufgeklärt sein will und angeblich alles weiß noch Sexualkundeunterricht geben muss -.-

    Wenn Du behauptest, dass alle Schwulen Päderasten sind, könnte ich genauso behaupten, dass alle heterosexuellen Männer kleine Mädchen vergewaltigen.
    Man sollte wohl allen heterosexuellen Ehepaaren daher die Kinder entziehen und alle Mädchen zu alleinerziehenden Frauen und alle Buben zu alleinerziehenden Vätern in Erziehung geben, damit sie vor ihren pädophilen heterosexuellen Eltern geschützt sind. *grml*
    Was sollen diese Unterstellungen.Ich habe weder behauptet,daß Schwule pauschal Päderasten sind ,noch daß ich alles weiß,noch habe ich um Sexualkundeunterricht gebeten.
    Ich kann nichts dafür ,daß auf meine Kommentare zu diesem Thema so häufig reagiert wird.

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von Detlef05 Beitrag anzeigen
    Du bist offenbar ein Fan scharfer, aber durch nichts begründeter Schlagworte -
    Diese Einschätzung ist nicht ganz von der Hand zu weisen - er präferiert ja auch die AfD.

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Diese Einschätzung ist nicht ganz von der Hand zu weisen - er präferiert ja auch die AfD.
    Ach ja?Und was hat das mit der AfD zu tun?

  9. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Mehr als dir lieb ist.

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Putin steht weiterhin zu Berlusconi und verteidigt ihn wegen seinem Sex mit Minderjährigen.
    Statt diesen zu verurteilen führt er nur an, dass wenn Berlusconi schwul wäre er nicht wegen Sex mit Minderjährigen verurteilt worden wäre.

    Desweiteren führt Putin an, dass es begrüssungswert ist, wenn ein Mann viel Sex mit Frauen hat, da dadurch die Geburtenrate steigt.

    Hört sich für mich fast an wie ein Aufruf dazu alle Frauen ab Zeitpunkt Pupertät regelmäßig zu vergewaltigen um Geburtenrate nach oben zu treiben :/

Ähnliche Themen

  1. Was ist eigentlich sexueller Missbrauch an Kindern ?
    Von mgrasek100 im Forum Politikforum
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 11:49
  2. Über die Beschränkung sexueller Freiheiten
    Von Raptor im Forum Gesellschaft
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 00:22
  3. Einreise in die USA wird noch stärker überprüft
    Von Fokker im Forum Politikforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 02:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •