Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Merkel: Internet ist Neuland

  1. #1
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387

    Merkel: Internet ist Neuland

    Hi
    den Satz des Tages hat heute nicht US-Präsident Obama gesagt, sonder Frau Dr. Merkel: „Das Internet ist für uns alle Neuland, [...]“ Noch viel unglaublicher ist es, wenn man sich anhört, mit welcher Selbstsicherheit dieser Satz vorgetragen wird: http://www.youtube.com/watch?v=DWqXsXR8h4E

    Klar, als das letzte Jahr dieses Internet erfunden wurde, könnte ja noch keiner ahnen, wie erfolgreich es wird. Wie? Wurde schon 1969 erfunden und 1993 begann der Durchbruch? Da sind unsere Politiker (liebevoll auch Internetausdrucker genannt) ja richtig schnell aufgewacht!

    Nun möchte man sich in Sachen Internet an den USA orientieren. Gerade also die jetzt mit PRISM aufgeflogen sind. Wo weitreichend ganze (Soziale-)Netzwerke ohne konkreten Verdacht durchsucht wurden. Ich bin gespannt, ob es die Piraten wieder auf 5% in der nächsten Umfrage schaffen. Denn Internetkompetenz findet man im Bundestag noch immer nicht.
    mfg
    tdd

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    den Satz des Tages hat heute nicht US-Präsident Obama gesagt, sonder Frau Dr. Merkel: „Das Internet ist für uns alle Neuland, [...]“ Noch viel unglaublicher ist es, wenn man sich anhört, mit welcher Selbstsicherheit dieser Satz vorgetragen wird: http://www.youtube.com/watch?v=DWqXsXR8h4E

    Klar, als das letzte Jahr dieses Internet erfunden wurde, könnte ja noch keiner ahnen, wie erfolgreich es wird. Wie? Wurde schon 1969 erfunden und 1993 begann der Durchbruch? Da sind unsere Politiker (liebevoll auch Internetausdrucker genannt) ja richtig schnell aufgewacht!

    Nun möchte man sich in Sachen Internet an den USA orientieren. Gerade also die jetzt mit PRISM aufgeflogen sind. Wo weitreichend ganze (Soziale-)Netzwerke ohne konkreten Verdacht durchsucht wurden. Ich bin gespannt, ob es die Piraten wieder auf 5% in der nächsten Umfrage schaffen. Denn Internetkompetenz findet man im Bundestag noch immer nicht.
    Ja, woran misst Du denn Internetkompetenz? Woran erkennt man, dass diese im BT fehlt und können die Piraten tatsächlich inhaltliche Defizite durch Internetkompetenz aufwiegen?

    Ich weiß ja nicht, aber da gibt es m. E. mehr Fragen als Antworten.

    Und bei dem Merkelschen Satz sehe ich nur, dass da die Zunge dem nicht zu Ende formulierten Gedanken vorauseilte. Ein Lapsus.

    Aber klar, dass man sich in einer medial und kommunikativ überquellenden Gesellschaft damit dem Verriss preisgibt. Sie wird die Häme aushalten können.
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  3. #3
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    so sicher, wie Merkel ihre Rede hält, war das einstudiert und kein Lapsus. Klar wollte sie auf etwas anderes hinaus. Dennoch hat sie es gesagt. Gemeint hat sie sicherlich: "Wir haben 10 Jahre auf dem Baum geschlafen, nun wollen wir irgendwas tun. Daher haben ich heute 100 Disketten mit dem PRISM-Programm erhalten."
    Seit 10 Jahren ist klar, dass deutsches Recht nur im begrenzten Maße auf das Internet anwendbar ist. Dennoch müssen Richter urteile sprechen. Dabei heraus kommt z.B. die Störerhaftung. So sind Internetseitenbetreiber haftbar für Texte, die ein anderer geschrieben hat. Nutzt ein unbekannter dein WLAN für illegale Downloads, zahlst du die Abmahnung.
    Die Piraten könnten wichtige Impulse liefern, damit z.B. gesetzliche Rahmenbedingungen für das Betreiben von Webseiten abgesteckt werden.
    mfg
    tdd

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Würde es nach der CDU gehen wäre fast alles im Netz strafbar, es ist eine Plattform für Terroristen, Datenklauer, Datenspionage, Verbreitung von Unwahrheiten, Steuerhinterzieher und Wirtschaftsschädlingen.
    Man sollte es strikt regeln, damit sowas nicht mehr vorkommt.

    Am besten vllt mit einer Öffentlich-Rechtlichen Anstalt die alle Stricke in den Händen hält, alle E-Mails kontrolliert, alle Websites vor Veröffentlichung zensiert und Datenklauern sofort mit jedem unbefugten Download gleich ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft zusendet.

  5. #5
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    nachdem die Überwachung der Bürger von der Politik mehr oder weniger hingenommen wurde, kam am Wochenende heraus, dass auch die Politiker überwacht wurden. Jetzt nimmt die Diskussion erst so richtig fahrt auf. Das Ergebis: Erboste Politiker, alarmierte Regierung und verärgerte Merkel. Etwas Schadenfreude macht sich bei mir schon breit...
    mfg
    tdd

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Etwas Schadenfreude macht sich bei mir schon breit...
    Dabei ist das schon seit spätestens 2001 bekannt, als ein anderer (kleinerer) NSA-Mitarbeiter die Öffentlichkeit von dem Vorgehen in der NSA informierte...

    Dass dat nach 911 nich besser wurde, sondern im Gegenteil noch Scheunentore freiwillig für Spionage geöffnet wurden, zeigt doch ganz klar, dass Merkel & Co mit dem Neuland nicht zurecht kommt.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    den Satz des Tages hat heute nicht US-Präsident Obama gesagt, sonder Frau Dr. Merkel: „Das Internet ist für uns alle Neuland, [...]“ Noch viel unglaublicher ist es, wenn man sich anhört, mit welcher Selbstsicherheit dieser Satz vorgetragen wird: http://www.youtube.com/watch?v=DWqXsXR8h4E

    Klar, als das letzte Jahr dieses Internet erfunden wurde, könnte ja noch keiner ahnen, wie erfolgreich es wird. Wie? Wurde schon 1969 erfunden und 1993 begann der Durchbruch? Da sind unsere Politiker (liebevoll auch Internetausdrucker genannt) ja richtig schnell aufgewacht!

    Nun möchte man sich in Sachen Internet an den USA orientieren. Gerade also die jetzt mit PRISM aufgeflogen sind. Wo weitreichend ganze (Soziale-)Netzwerke ohne konkreten Verdacht durchsucht wurden. Ich bin gespannt, ob es die Piraten wieder auf 5% in der nächsten Umfrage schaffen. Denn Internetkompetenz findet man im Bundestag noch immer nicht.

    Haha Der Satz war für mich auch Neuland!!!

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Wie jetzt bekannt wurde arbeitet BND eng mit NSA zusammen.
    NSA fungiert als zentraler Datenspeicher.
    BND gibt seine Daten inkl Überwachungsdaten aus dem Internet an NSA weiter und hat dadurch Zugriff auf deren Daten.
    Es ist ein Kooperationsgeschäft zum beiderseitigen nutzen - so wird suggeriert.

    Prob dabei sehe ich darin, dass NSA Zugriff auf quasi alle hat und BRD nur auf Daten ihrer Bürger bzw auf Anfrage bei NSA (nach Genehmigung) auch Daten von Nicht-Deutschen.

    Man sollte daher nicht nur NSA-Bashing machen sondern auch die eigene Regierung zur Verantwortung ziehen und überprüfen lassen welche Daten der BND aus dem deutschen Internet ausspioniert und an NSA weitergibt.

    Neuland ist Internet für den BND nämlich schon lange nicht mehr.

    Neuland ist es eher für den Bürger, was da im Internet mit seinen Daten geschieht.

    Es wäre durchaus wünschenswert, wenn auch mal ein Whistleblower bei uns auftauchen würde, sofern es bezüglich des deutschen Rechtes Vergehen seitens BND geben sollte.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von Slowmotion Beitrag anzeigen
    Prob dabei sehe ich darin, dass NSA Zugriff auf quasi alle hat und BRD nur auf Daten ihrer Bürger bzw auf Anfrage bei NSA (nach Genehmigung) auch Daten von Nicht-Deutschen.
    Nein, der Auftrag des BND richtet nach Außen. Zumindest in der Theorie erstreckt sich ihr Mandat ausdrücklich nicht auf die Überwachung deutscher Bürger.
    So versichert man uns ja jetzt, dass alle E-Mail Adressen mit der Endung .de* und alle Telefonnummern mit der Ländervorwahl +49 rausgefiltert werden.
    Mag abgesehen davon inwiefern man dem BND bei dieser Aussage trauen kann und inwieweit diese Filterung überhaupt zuverlässig möglich ist, ist das Problem eher, dass über der BND über den Datenanfragen an die NSA durchaus auch an Information über Deutsche kommen kann.
    Genauso wie die NSA von ihrem britischen Pendant oder vom BND durchaus Daten von US-Bürgern erlangen kann, die sie selber ja nicht überwachen dürfen.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    4
    Ach ja, wie gerne ich mich doch an diesen Tag zurück erinnere als sie das gebracht hat und nun in ihrem doch sehr lustigen Wahlwerbespot (Edit: Kameraführung! lol) mit einbringt.

Ähnliche Themen

  1. ARD Livestream im Internet
    Von Glober im Forum Sammelsurium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 16:18
  2. Danke Merkel
    Von Towanda2 im Forum Sammelsurium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 14:37
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 14:41
  4. Klamotten aus dem Internet
    Von jD im Forum Sammelsurium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2004, 04:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •