Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: RWE: lieber schnelles Geld als Image?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2013
    Beiträge
    3

    RWE: lieber schnelles Geld als Image?

    Ukraine zieht Gasimporte aus Slowakei in Betracht

    Klar, dass RWE durch die Energiewende in DE in die Klemme geraten ist. Dazu noch Tarifkonflikt. Die 50.000 RWE-Beschäftigten fordern höhere Einkommen. Schnelles Geld, das das Konzern vom Rückexport von Gas in die Ukraine, ist ja gut. Beeilt sich die RWE aber nicht, ihre Gasreserwen zu ausverkaufen? Die Situation auf dem Markt ist wackelig, es kann alles Mögliche passieren. Ein Preisstoß und was dann? Dann könnte RWE ihren Verpflichtungen gegenüber inneren Verbrauchern nicht nachkommen. Ist die Lage des Konzerns so schlecht, dass es bereit ist, sein Ansehen zu opfern? Es will mir nicht in den Kopf hinein: so ein großes Konzern ließt sich auf Spekulationen...

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Shugga Beitrag anzeigen
    Ukraine zieht Gasimporte aus Slowakei in Betracht

    Klar, dass RWE durch die Energiewende in DE in die Klemme geraten ist. Dazu noch Tarifkonflikt. Die 50.000 RWE-Beschäftigten fordern höhere Einkommen. Schnelles Geld, das das Konzern vom Rückexport von Gas in die Ukraine, ist ja gut. Beeilt sich die RWE aber nicht, ihre Gasreserwen zu ausverkaufen? Die Situation auf dem Markt ist wackelig, es kann alles Mögliche passieren. Ein Preisstoß und was dann? Dann könnte RWE ihren Verpflichtungen gegenüber inneren Verbrauchern nicht nachkommen. Ist die Lage des Konzerns so schlecht, dass es bereit ist, sein Ansehen zu opfern? Es will mir nicht in den Kopf hinein: so ein großes Konzern ließt sich auf Spekulationen...
    Hier ist nicht die Situation des osteuropäischen resp. ukrainischen Erdgasmarkts "wackelig", sondern die mühsam herbeigezerrte Spekulation über RWE. Und wer ganz simpel nachrechnet, wird nur noch abwinken! Nonsens.
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2013
    Beiträge
    3
    Es sei unter anderem bemerkt, es ist ja ziemlich gefährlich, mit den Ukrainern zusammenzuarbeiten. Erinnern Sie sich an Gaskriege, die Russen hatten viele Prolbleme mit Kiew. Kiew ist also ein unzuverlässiger Partner. Heute zahlen die Ukrainer pünktlich und was wird morgen? Es ist möglich, dass sie nicht mehr zahlen und vom Vertrag zurücktreten werden. Diesfalls verliert RWE sowohl Gas als auch Geld. Ich glaube, das ist keine rosige Aussicht für das Konzern in Anbetracht seiner heutigen Lage. Es scheint, dass es besser wäre, der Ukraine Gas zum höheren Marktpreis zu verkaufen. Ich an der Stelle der RWE-Managers hätte über die Zusammenarbeit mit Naftogas sehr ernst nachgedacht.

  4. #4
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    5.101
    Zitat Zitat von Shugga Beitrag anzeigen
    Es sei unter anderem bemerkt, es ist ja ziemlich gefährlich, mit den Ukrainern zusammenzuarbeiten. Erinnern Sie sich an Gaskriege, die Russen hatten viele Prolbleme mit Kiew. Kiew ist also ein unzuverlässiger Partner. Heute zahlen die Ukrainer pünktlich und was wird morgen? Es ist möglich, dass sie nicht mehr zahlen und vom Vertrag zurücktreten werden. Diesfalls verliert RWE sowohl Gas als auch Geld. Ich glaube, das ist keine rosige Aussicht für das Konzern in Anbetracht seiner heutigen Lage. Es scheint, dass es besser wäre, der Ukraine Gas zum höheren Marktpreis zu verkaufen. Ich an der Stelle der RWE-Managers hätte über die Zusammenarbeit mit Naftogas sehr ernst nachgedacht.
    Geschäfte mit der Ukraine sind nicht riskanter, als mit anderen, ewig in Finanznöten schwebenden Außenhandelspartner auch.
    Im übrigen sehe ich keinen Bezug zum Erdgas-Konflikt 2008/2009 zwischen Russland und der Ukraine. Gänzlich andere Zusammenhänge (siehe http://www.global-talk.org/showthread.php?t=4029).
    Und: Über welche Volumina spekulierst Du eigentlich? Welche Gasmenge zu welchem Preis?
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    267
    Zum Titel des Threads:
    RWE fällt öfters aus Imagegründen schlechtere Entscheidungen, weil die aus wirtschaftlichen und vernünftigen Gründen bessere dem Image schaden könnten...

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2013
    Beiträge
    3
    Tja... Da haben wir die Bescherung! Die Auswirkungen sind gleich auf dem Plan.
    Deutschlands Erdgasspeicher sind fast leer
    Dass die Erdgasspeicher leer sind, kommt weniger auf anhaltende Kälte als auf die kurzsichtige Energiepolitik Deutschlands. Statt Öl- und Gasleitungen zu sanieren, gibt der Staat riesige Summen für die sog. "grünen" Energien, die in Wirklichkeit nur Verluste beibringen.
    Dass die Erdgasspeicher leer sind, ist RWE auch schuld. Denn den meisten Teil von Gasreserven für den inländischen Verbrauch hat der Konzern in die Ukraine reexportiert, um seine Finazlage zu verbessern. Nun sind die Speicher so leer wie nie und die Energiesicherheit ist damit bedroht.

Ähnliche Themen

  1. NPD - Geld adé
    Von corni im Forum Nachrichten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 20:35
  2. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag lieber Fokker!
    Von Towanda2 im Forum Sammelsurium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 20:55
  3. Liechtenstein - Geld auf der Flucht
    Von T-Rex im Forum Gesellschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 09:34
  4. Geld für Palästina
    Von Fokker im Forum Politikforum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 13:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •