Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Frauen als billige Arbeitskräfte

  1. #1
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    66

    Frauen als billige Arbeitskräfte

    So sieht moderne Sklaverei aus.


    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/q-cells120.html

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von Erich Beitrag anzeigen
    So sieht moderne Sklaverei aus.


    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/q-cells120.html
    Um moderne Sklaverei zu beobachten muss man nicht nach Malaysia reisen. Das geht auch hier.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    90
    @Beton, recht hasse!
    Zudem könnte man genauso über Kinderarbeit und Dumpinglöhne schimpfen! Sklaven soweit das Auge reicht.

    @Erich: Ich findes immer Schade wenn User einfach nur ein Link ohne Meinung und Kritik hier rein werfen. Wobei hier wohl die Meinungen klar sein sollten. Deswegen finde ich den Beitrag nicht Anregend für eine Diskussion :/ nimms mir nicht übel.
    -Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können-

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von Jericho Beitrag anzeigen
    Sklaven soweit das Auge reicht.
    Genau. Nur mir fehlt noch meine persönliche Sklavin.

  5. #5
    Zitat Zitat von Jericho Beitrag anzeigen
    @Erich: Ich findes immer Schade wenn User einfach nur ein Link ohne Meinung und Kritik hier rein werfen.
    Geht mir auch so.

    Zitat Zitat von Jericho Beitrag anzeigen
    @Beton, recht hasse!
    Zudem könnte man genauso über Kinderarbeit und Dumpinglöhne schimpfen! Sklaven soweit das Auge reicht.
    Jap. Ich hab vor ner Zeit dieses Video von Anonymous hier reingestellt, eine der Aussagen hat mich wirklich nachdenklich gemacht, nämlich, dass jeder von uns Entscheidungen trifft, immer. Jedes Mal wenn wir etwas kaufen fördern wir damit den Hersteller, somit fördern wir Sklaverkei und Dumpinglöhne wenn wir bei Kicker kaufen oder Pelzfarmen wenn wir Kleinder mit Pelz tragen usw...

    Ich glaube, es ist leicht aufzuschreien vor Empörung und Unternehmen die Schuld zu geben, aber wir sind es doch die die Wölfe füttern; jeder von uns...
    Ich will immer mehr lernen, das Nothwendige an den Dingen als das Schöne sehen: – so werde ich Einer von Denen sein, welche die Dinge schön machen. Amor fati: das sei von nun an meine Liebe!
    - Nietzsche

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von SchinTeth Beitrag anzeigen
    Ich glaube, es ist leicht aufzuschreien vor Empörung und Unternehmen die Schuld zu geben, aber wir sind es doch die die Wölfe füttern; jeder von uns...
    Wir schon. Als Gesellschaft. Das stimmt. Jedoch die Schuldzuweisung an jedes einzelne Individuum ist mir zu undifferenziert. Ich zum Beispiel würde ums Verrecken nicht bei 'kik' kaufen. Ok, habe ich sowieso noch nie, aber seit ich deren Machenschaften kenne, würde ich es bewusst nicht tun. Ich kaufe auch nix mehr bei Wolfskin. Aber bei manch anderen, bei denen man möglicherweise auch nichts mehr kaufen sollte, da kaufe ich noch. Vielleicht weil ich es nicht weiß, vielleicht weil ich Zwängen unterliege oder sonstwie in meiner Entscheidung eingeschränkt bin. Genauso geht es anderen sicher auch. Was soll denn eine Alleinerziehende tun, wenn ihr Sprößling 'ne neue Hose braucht und nur noch 4 Euro vom Hartz 4-Geld übrig ist? Die kann ja nur zu 'kik' gehen. Und dann gibt es natürlich auch noch die vielen Leute, denen das sowieso alles schnurzegal ist, schon klar. Die sind es, die du ansprichst. Aber es ist sicher nicht jeder so einer, der freiwillig und bewusst "die Wölfe füttert".

  7. #7
    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Wir schon. Als Gesellschaft. Das stimmt. Jedoch die Schuldzuweisung an jedes einzelne Individuum ist mir zu undifferenziert. Ich zum Beispiel würde ums Verrecken nicht bei 'kik' kaufen. Ok, habe ich sowieso noch nie, aber seit ich deren Machenschaften kenne, würde ich es bewusst nicht tun. Ich kaufe auch nix mehr bei Wolfskin.
    Wie immer gelingt es dir gute Argumente zu bringen, ich will mal versuchen meine Sicht der Dinge darzulegen.

    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Aber bei manch anderen, bei denen man möglicherweise auch nichts mehr kaufen sollte, da kaufe ich noch. Vielleicht weil ich es nicht weiß, vielleicht weil ich Zwängen unterliege oder sonstwie in meiner Entscheidung eingeschränkt bin. Genauso geht es anderen sicher auch.
    Jap, wenn du es nicht weisst, kannst du natürlich nicht viel ändern und sicher tragen die Leute, die diese Firmen betreiben auch einen grossen Teil der Verantwortung. Ich kann mich nicht über alles informieren was ich kaufe, aber ich sollte mir bewusst sein, dass meine Käufe halt Konsequenzen haben...

    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Was soll denn eine Alleinerziehende tun, wenn ihr Sprößling 'ne neue Hose braucht und nur noch 4 Euro vom Hartz 4-Geld übrig ist? Die kann ja nur zu 'kik' gehen.
    Auch richtig. Wenn sie weiss, was sie damit fördert muss ihr aber bewusst sein, dass sie ihr Problem auch anderen aufdrückt. Versteh mich bitte nicht falsch, ich will darüber nicht urteilen, ich war selbst noch nicht in dieser Situation und hoffe da nie hinkommen zu müssen. Davon abgesehen gibts nicht nur Kik, sondern auch andere Orte, wo man an Kleidung rankommen kann ohne damit Sklaverei zu fördern (second hand und so zB) aber ich verstehe dein Argument, Kleider waren ja nur ein Beispiel und Alternativen gibts nicht immer.

    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Und dann gibt es natürlich auch noch die vielen Leute, denen das sowieso alles schnurzegal ist, schon klar. Die sind es, die du ansprichst. Aber es ist sicher nicht jeder so einer, der freiwillig und bewusst "die Wölfe füttert".
    Ich hab in nem Programm gesehn, wie ein Tierschützer auf der Strasse Leute angesprochen hat mit Pelz an ihren Jacken. Was gezeigt wurde, war dass ne Menge Leute gar nicht interessiert waren, wo der Pelz herkam und ob die Tiere dafür leiden mussten...
    Ich will immer mehr lernen, das Nothwendige an den Dingen als das Schöne sehen: – so werde ich Einer von Denen sein, welche die Dinge schön machen. Amor fati: das sei von nun an meine Liebe!
    - Nietzsche

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von SchinTeth Beitrag anzeigen
    Wie immer gelingt es dir gute Argumente zu bringen, ...
    Danke, aber du stehst mir darin nicht nach.

    Jap, wenn du es nicht weisst, kannst du natürlich nicht viel ändern und sicher tragen die Leute, die diese Firmen betreiben auch einen grossen Teil der Verantwortung. Ich kann mich nicht über alles informieren was ich kaufe, aber ich sollte mir bewusst sein, dass meine Käufe halt Konsequenzen haben...
    Absolute Übereinstimmung!

    Auch richtig. Wenn sie weiss, was sie damit fördert muss ihr aber bewusst sein, dass sie ihr Problem auch anderen aufdrückt. Versteh mich bitte nicht falsch, ich will darüber nicht urteilen, ich war selbst noch nicht in dieser Situation und hoffe da nie hinkommen zu müssen. Davon abgesehen gibts nicht nur Kik, sondern auch andere Orte, wo man an Kleidung rankommen kann ohne damit Sklaverei zu fördern (second hand und so zB) aber ich verstehe dein Argument, Kleider waren ja nur ein Beispiel und Alternativen gibts nicht immer.
    Auch völlig richtig. Ich wollte meine Einlassung auch nicht in der Art verstanden wissen, dass knappe Mittel eine allgemeingültige Entschuldigung dafür sind, diese Ausbeuter zu unterstützen. Es war eher eine Feststellung, dass es in vielen Fällen so ist. Genau wie du habe ich das anderen Orts auch kritisiert, denn selbstverständlich gibt es zumindest im Fall von Bekleidung Alternativen.

    Ich hab in nem Programm gesehn, wie ein Tierschützer auf der Strasse Leute angesprochen hat mit Pelz an ihren Jacken. Was gezeigt wurde, war dass ne Menge Leute gar nicht interessiert waren, wo der Pelz herkam und ob die Tiere dafür leiden mussten...
    Und wieder Zustimmung! (beängstigend, wie einig wir uns sind) Wir stellen also fest, dass es eine Menge Leute gibt, denen das Schicksal anderer Menschen oder Kreaturen schlichtweg egal ist, dass es andere Menschen gibt, die ein großes Bewusstsein für ihre Umwelt im weitesten Sinn haben und dass es noch eine Menge Menschen dazwischen gibt, die zwar ein einigermaßen ausgeprägtes Bewusstsein für die angesprochenen Missstände haben, aber leider nur unzureichend informiert sind.

  9. #9
    Ich war neulich in Panama. Dort stehen vor den Kaufhäusern kleine Kinder welche die Autofahrer einweisen. Etwas abseits steht meist ein Typ der dann das Trinkgeld einsammelt. Ach ja: Kinderarbeit ist in Panama natürlich verboten...

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    8
    Das ist schon krass, aber im Thema Frauen als bllige Arbeitskräfte, da muss man nicht einmal aus Deutschland ausreisen um so was zu erleben. Die sog. gläserne Decke ist in jeder Branche da. Gleiche oder bessere Ausbildung, paar Jahre Erfahrung und Erfolge mehr und trotzdem kriegt eine Frau um zig Prozent weniger Lohn als ein Mann.

Ähnliche Themen

  1. Japan ist Fußballweltmeister der Frauen
    Von Teckleberry im Forum Nachrichten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 11:38
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 13:20
  3. Die Frauen sind schuld!
    Von Fokker im Forum Gesellschaft
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 22:24
  4. Frauen in Afghanistan
    Von Fokker im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2004, 20:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •