Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: "Elena" ist gestorben

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Detlef05
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    5.101

    "Elena" ist gestorben

    "Eelena" ist gestorben und wohl sehr selten kommt ein Tod derart berechtigt daher. Es wurde höchste Zeit. Trotz oder gerade wegen der eigenartigen Begründung.

    Einkommensdaten werden gelöscht
    "Elena" ist gestorben


    Er sollte den Bürokratieabbau fördern, brachte aber vor allem Ärger: Der Elektronische Entgeltnachweis, kurz "Elena". Das Projekt brachte nicht nur Datenschützer auf die Palme, sondern auch Kommunen und Unternehmen. Für sie wäre Elena ziemlich teuer geworden. http://bit.ly/qwPsFE
    NIHIL HUMANI A ME ALIENUM PUTO. -
    Nichts menschliches ist mir fremd. (Menander)
    Politisches Salzland
    Timirjasev-Verein

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    943
    Finde ich gut. Warum soll der Staat denn bitte so viele Daten von uns haben? Wenn es um Terrorgefahr gehen würde, dann würde ich es ja noch einigermaßen verstehen, aber für den "Bürokratieabbau" die eigenen Daten preisgeben? Auf keinen Fall.

    Zitat aus einem Song:
    Zitat Zitat von Greenday - Ha Ha, You're Dead
    Ha ha you're dead, and I'm so lucky!
    Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das sagen die, die hinter dem Gesetz stehen.

    *in love* Kurt Cobain 1967-1994 *in love*

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Endlich mal 'ne gute Nachricht.

  4. #4
    Administrator Avatar von tdd
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    1.387
    Hi
    hätte man es nicht so maßlos übertrieben, wäre es durchaus ne praktische Sache gewesen und man hätte die Steuererklärung nochmals deutlich vereinfacht. Aber so ist es richtig dieses System nicht genutzt wird.
    mfg
    tdd

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.179
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    wäre es durchaus ne praktische Sache gewesen
    Eine "praktische Sache" wäre es nur für die gewesen, die ihr Volk bis ins kleinste Detail überwachen wollen. Für die Steuererklärung braucht man diese Daten nicht.

  6. #6
    Das ging ja schnell. Hab vor 1-2 Jahren kurz davon gehört und so schnell haben sie jetzt damit aufgegeben ? Naja, wie bereits gesagt, ist dieser "Tod" mehr als berechtigt !

  7. #7
    Betrifft mich zwar nur indirekt, aber trotzdem Juhuuu; der König ist tot, lang lebe der König!
    Ich will immer mehr lernen, das Nothwendige an den Dingen als das Schöne sehen: – so werde ich Einer von Denen sein, welche die Dinge schön machen. Amor fati: das sei von nun an meine Liebe!
    - Nietzsche

  8. #8
    Und wieviele Millionen wurden mit Elena nun wieder in den Sand gesetzt? Ich vermute mal die Software wurde extra für die Behörden programmiert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 13:14
  2. "Atalanta" - Erfolg oder auch Ausgangspunkt neuen Elends?
    Von Detlef05 im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 11:10
  3. Noch `n Gedicht: "Was gesagt werden muss" von Günter Grass
    Von tdd im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 14:02
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 13:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •