Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Neuklon's Einwand

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    1.743

    Neuklon's Einwand

    Herzlich Willkommen,

    Global Talk ist eine vielseitige Website mit kleineren Projekten die nicht immer gleich ins Auge fallen. Da wären die täglichen Witzchen oder die alternative Länderberichterstattungszusammenstellung über osteuropäische Staaten als Beispiele zu nennen. Nun, da dachte ich mir, jetzt bist du dran. Ich eröffne eine kleine Kolumne, vielleicht findet der eine oder andere ähnliche Zuneigungen wie für die anderen netten Ergänzungen.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Donnerstag, 08.01.09
    Merkel's Emanzipation - aus Angie wird "Angel of German"

    Angie wie wir sie kannten, vor ein paar Wochen auf dem CDU-Bundesparteitag - mitten im heulenden Wind einer beispiellosen Krise - sprach sie über Chancen, Mühen UND "Soziale Marktwirtschaft". Niemand hörte ihr zu, der Geist Ludwig Erhards verkümmerte in ihrem Kopfe, zudem war die Partei erstarrt vom eisigen Börsenwind. Der Spiegel titelte "Angela Mutlos". Sie saß längst wieder als Friedrich Merz ans Podium schritt, kurze Zeit später tobte die Halle vor Begeisterung. Was mag da in ihr vorgegangen sein?
    Fast 4 Jahre sind nun vergangen seit sie hochgelobt als erste Frau Deutschlands Bundeskanzlerin wurde. Was bleibt? Was hat sie erreicht? Schattenspielerei, Nichts!

    Dann das Unerwartete eine Woche später, eine Frau die aussieht wie Angela Merkel kommt um die Ecke, aber was redet sie da? Das ist doch nicht...? Verwirrung pur! "Wir müssen den Kapitalismus erneuern und internationale Richtkompetenzen schaffen..." Wumm, die Journalisten schauten sich an und hätten auf ihre Notzblöcke am liebsten geschrieben "Merkel schwört dem Neoliberalismus ab", keine Sorge, das haben sie nicht. Das Signal jedoch war das Gleiche. Ihre Partei, gerade aufgetaut, erstarrte erneut. Ganz anders Merkel, Managerschelte, Wirtschafts-Charta, Moral/Anstand, Neuordnung - sie redete sich in einen Rausch wie selten zuvor. Wir bemerken: Eine Legislaturperiode der Qual hat sie gebraucht um ihren Slogan der Sozialen Marktwirtschaft Leben einzuhauchen, Tiefe und Inhalt zu verleihen. JA, Deutschland erwache, wir haben eine Bundeskanzlerin! Die Zeit der Praktikantin im Bundeskanzleramt ist vorbei.

    Heute, am 8. Januar 2009 möchte ich Herrn Norbert Lammert bitten sie nochmals zu vereidigen. Alles auf Anfang und volle Kraft voraus, Angela Merkel hat emanzipiert. Warum sage ich das? Sie war in Frankreich, auf der selbst inszenierten Konferenz mit dem schrillen Namen "Neue Welt, Neuer Kapitalismus". Dort muss sie erneut eine grandiose Brandrede gehalten haben. Das Ergebnis? Europa wird im April beim Gipfel der G20 Staaten mit einer Stimme sprechen, die von Angela! Nach dem Treffen sagte sie:

    "Nachdem die Aufgabe Europas in den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg vor allen Dingen die Schaffung einer Friedensordnung in Europa war, wird es in Zukunft die Aufgabe der Europäischen Union sein, eine Stimme der Sozialen Marktwirtschaft für die internationale Ordnung zu sein."

    Europa hat Merkels politische Doktorarbeit angenommen und als Leitdossier anerkannt - Traumhaft! Exportweltmeister, ja das sind wir wirklich. Kaum erfunden, schon in der Welt zuhause.

    Jetzt haben wir alle nur einen Wunsch. Angie, hier drüben, denk an das deutsche Volk. Erst wir, dann Europa, dann die Welt. China kann warten! Nicht das dort die soziale Marktwirtschaft wie der Transrapid eher ankommt.

    Vom Leierkasten zum Hoffnungsträger, Angela Merkel, zeig uns deinen neuen Kapitalismus und wir nennen dich "Engel der Nation". Was das eigentlich alles bedeutet? Egal, es klingt super, die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach 4 Jahren toter Stille nimmt Deutschland jede Veränderung gerne an. Der zweite Frühling hat einen neuen Namen ... Herbst 2009? Ach was, der Stein ist jetzt schon angemeiert.
    Der Urknall ist in Wahrheit unser Horizont in der Zeit und im Raum. Wenn wir ihn als Nullpunkt unserer Geschichte betrachten, dann aus Bequemlichkeit und in Ermangelung eines Besseren. Wir sind wie Entdeckungsreisende vor einem Ozean: Wir sehen nicht, ob es hinter dem Horizont etwas gibt.
    Hubert Reeves

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    727
    habe mich lange nicht so amüsiert, wie beim Lesen dieser Eröffnungskolumne mit dem wieder klar zu erkennenden montyklonchen Gespür für "wie lege ich eine Lunte", die möglichst lange klimmt und das selbst gebastelte Teil nicht sofort hoch geht"...

    bemerkenswert der Zeitpunkt, da ja die Bundestagswahl fast in die heisse Phase geht...und wir wieder eine Kanzlerin erleben werden, deren fast zurückliegenden 4 Jahre Amtszeit als beispielgebend und richtungsweisend für unseren Bürger verkauft wird. ....und dabei hatte ich gedacht...sie ist heimlich zu den Chinesen gegangen um sich Ihre spärliche Haushaltskasse mit diversen Unterstützungskampagnen in Sachen Physik auf zu bessern...

    jaja...Angela, ich mach hier mal den "Ludwig" und dann "loft det wida"...darüber reden wir noch, denn so viel Zeit muß sein...

    Silvi


Ähnliche Themen

  1. Hallo Neuklon
    Von Fokker im Forum Vorstellungs- und Begrüßungsforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 01:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •